3 Aussagen über “Nutztiere”, die eine Lüge sind

0
727
(c) https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9d/Holstein_Cow_(PSF).png https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/51/Tab06_H%C3%BChner_%28Gefl%C3%BCgel-Album%2C_Jean_Bungartz%2C_1885%29.jpg/769px-Tab06_H%C3%BChner_%28Gefl%C3%BCgel-Album%2C_Jean_Bungartz%2C_1885%29.jpg http://farm3.staticflickr.com/2010/1832432113_3df359ab5b_z.jpg?zz=1

Es gibt viele Aussage und Meinungen wie ein “Nutztier”, wie wir sie nennen lebt und welche “Funktionen” es ganz selbstverständlich erfüllt. Wir bekommen es eben so beigebracht und hinter frage es kaum. Sowie die Produkte, die wir nutzen, weil es ja noch irgendwie in Ordnung geht. Hier habe ich 3 Lügen aufgedeckt die jeder glaubt aber nicht der Wahrheit entsprechen.

  1. “Die Kuh gibt sowieso immer Milch”

    Richtig müsste die Aussage heißen: “Die Kuh gibt Mich wenn sie ein Kälbchen hat”. Die Kuh muss genau sowie der Mensch ein Baby haben bevor sie Milch gibt. Diese Muttermilch soll dem Kälbchen dazu verhelfen zu einem großen, starken Rind heranzuwachsen. Nicht mehr und nicht weniger. Dazu muss die Kuh ständig schwanger sein, um neue Kälbchen auf die Welt bringen, das der Milchfluss sonst irgendwann enden würde. Das Kalb wird natürlich nach der Geburt von der Mutterkuh getrennt, da die Kuhmilch ja für den Menschen genutzt werden soll und nicht für das Kalb. Der Mensch trinkt also als einziges “Säugetier” die Muttermilch eine andere Spezies lange über das Baby / Kleinkindalter hinaus. Artverwandter wäre der Gorilla aber wer würde schon Gorillamilch trinken, das wäre ja verrückt!? Und warum ist die Kuhmilch dann normal?

  2. “Hühner legen von Natur viele Eier”

    Die Wahrheit wäre: “Hühner legen 12 Eier im Jahr, zur 1 mal im Monat stattfindet Periode”. Auch die Damen der Tierwelt haben sie mal, ihrer Tage. Bei den Hühner äußert sich dies durch die unbefruchtet Eier. Bedeutet jedes Ei was wir verspeisen ist die Menstruation des Huhnes direkt vom Hintern. Schon ne bisschen eklig wenn man so darüber nach denkt. Doch wirklich Ekelhaft ist was wir mit den Tieren machen um an die Eier zu kommen. Wir produzieren Hühner in Massen. Schreddern lebendige männlichen Küken. Züchten Hochleistungshühner die im Unmengen Eier legen, die Calcium benötigen und somit für den Knochenabbau der Tiere verantwortlich sind. 

  3. “Bienen haben genug Honig, dass bisschen für den Mensch ist okay”

    Die Realität ist allerdings: “Menschen nehmen den Honig der Bienen und geben ihnen Zuckerwasser, Bienen sterben und Menschen wundern sich”. Der in Massen produzierte Honig aus den Supermarkt stammt meist aus der Massentierhaltung der Bienen. Die König bekommt die Flügel gestutzt, um das Bienenvolk am künstlichen Bienenstock zu binden. Der in Mühe gesammelte Honig (übrigens ist das Bienenspucke) wird genommen und durch Zuckerwasser ersetzt. Dadurch haben die Bienen nicht mehr genügend Mineralien und Vitaminen, um das Immunsystem aufrecht zu erhalten und sich vor Krankheiten zu schützen. Bienen sterben, Blüten werden nicht mehr bestäubt, Pflanzen wachsen nicht, keinen Nahrung mehr und auch der Mensch stirbt, immerhin Gerechtigkeit, oder so.

Und welche Wahrheit kannten ihr bereits? Informationsquelle sowie mehr Infos findet ihr auf folgenden Homepages:
http://www.peta.dehttp://www.petazwei.dehttp://www.vier-pfoten.de/themen/nutztiere

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.