Coronavirus: Neue Ausrede, das Bargeld abzuschaffen

0
1541

Coronavirus: Neue Ausrede, das Bargeld abzuschaffen

Die WHO hat mit dem Coronavirus die neue Möglichkeit entdeckt, in Sachen Bargeldabschaffung sich wieder als Wolf im Schafskostüm zu präsentieren. Denn die WHO empfiehlt laut neuesten Meldungen bargeldloses bezahlen. Das Bargeld könnte Überträger des Coronaviruses sein. Seit Jahren versucht die Weltpolitik schon nun der Bevölkerung weiszumachen, dass wir unser Bargeld vollständig digital an die Banken abtreten sollen, Recht auf Bares abzugeben, an genau die Leute, die Steuergelder stehlen und veruntreuen, weshalb es wegen der Bankenkriminalität schon mehrere Polizeirazzien bei der Deutschen Bank gab. Kaum ist das Coronavirus da, springt die WHO auf und sieht ihre Chance, die Angst und die Opfer hinter dieser Pandemie zu instrumentalisieren.

Wer hierbei große Besorgnis der WHO Organisation um die Menschen sieht, irrt sich. Die WHO gehört der Rockefeller Familie, dessen Mitglieder zugaben, dass das Ziel sei, das Bargeld weltweit abgeschafft zu bekommen. Hollywood-Regisseur Aaron Russo gab dies bereits 2006 in einem Interview zu, als er über die Freundschaft mit der Rockefeller Familie berichtete, als zu der Zeit die Bargeldabschaffung offiziell noch als Verschwörungstheorie galt.

Aber auch mehrere Wirtschaftsexperten, darunter Dirk Müller, warnt davor, dass Freiheit für Sicherheit abzugeben nicht funktionieren kann, wenn mit elektronischem Geld der Privatbesitz auf Bargeld nicht mehr möglich ist, und der Staat uns überwachen und kontrollieren kann, wenn das Bargeld abgeschafft ist. Sicherer und schneller ist es laut experten auch nicht; wenn man sich beim Pin vertippt, die Karte nicht richtig rum reingesteckt wurde. “Und wenn sogar die Bundeskanzlerin abgehört werden kann, kann in Sachen Datensicherheit nichts gewährleistet werden.”, so Finanzexperte Robert Halver.

Der Motor, das für die Weltpolitik die Menschen antreibt, ist Angst. Immer wieder ist Angst in der Vergangenheit als wichtigste Waffe genutzt worden, Menschen zu schlimme Dinge zu bewegen oder Rechte abzugeben. Lügen wie Konzentrationslager in Jugoslavien oder die ABC-Waffen im Irak, die es nicht gab, diese Lügen ermöglichten Krieg. Nun versucht man mit dem Coronavirus das Bargeld zu dämonisieren, weil die Elite möchte, dass wir wie die Bevölkerung – beispielsweise Schweden – freiwillig das Bargeld abtreten, da Länder wie Deutschland am Bargeld hängen, also hilft nur noch Angst, wenn wir nicht wie die Menschen in Schweden bequem genug sind, versucht man uns zu scheuchen. Ein ganz billiger trick. Sehr Vermutlich wird’s nicht der letzte sein.

 

Quelle:

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/wegen-coronavirus-who-empfiehlt-kontaktloses-bezahlen-132220620.html?guce_referrer=ahr0chm6ly93d3cuzmfjzwjvb2suy29tlw&guce_referrer_sig=aqaaagkl_kmcuz1ycxyj97ssmjev7jmrxk2wt83fu2_458kigohozxghddg7_sf0jhg2axenlfyu_-f1eybzejuj-id3-5bkm1nrpzdmm0l9nyyo6mj94k8d_z95oktjb84g04dwgvxrtmnaq9asfp_rgmac9piy_wu1mhdaky3kcyfp

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.