Der wahre Ursprung der Corona-Pandemie: Dokumente belegen weltweiten Betrug

3
61977

Der wahre Ursprung der Corona-Pandemie: Dokumente belegen weltweiten Betrug

Um die gesamte Thematik des Coronavirus sind etliche Diskussionen entfacht. Die gesamte Geschichte um Covid-19 ist mit Widersprüchen durchsät. Doch welche Beweise gibt es die nachforschbar und ernst zu nehmen sind? Wie es schon die Rechtsphilosophin Eva Vlaardingerbroek in der “Tucker Carlson Tonight” Sendung sagte: “Das ist nicht nur eine Vermutung. Das ist Teil eines größeren Plans.” Was sie genau meint und welche Belege es noch dafür gibt, dass es bei der Pandemie um was ganz anderes geht, zeigen wir in diesem mit quellenbelegten Artikel.

Bevor wir wegen der Corona-Pandemie auf die Einflüsse einiger reicher Personen kommen, ganz kurzer Schwenk in die Geschichte: Obwohl heute eher ein Bill Gates die öffentliche Rolle des Impf-Onkels hat (zu Bill Gates kommen wir auch noch), gibt es da aber eine noch andere mächtige Familie, über die man – bezüglich auch der heutigen Pandemie – inzwischen viel weiß: Die Rockefeller. Denn sie haben schon zur Zeit des Nationalsozialismus auch bei den Nazis eine wichtige Rolle gespielt. Neben der sogenannten “Rassenhygiene”, die die Rockefeller im Kaiser-Wilhelm-Institut finanzierten, machten diese Bankiers zur selben Zeit auch sich für die Sterilisationsforschung stark. Auch die Nazis bekamen für die selbe Forschung Finanzielle Mittel von den Rockefellers. Denn die Rockefeller sind nicht nur im Bankenwesen tätig, sondern – wie bekannt ist – sind die Rockefeller auch im Pharmawesen tätig.

Und durch ihre verschiedenen Organisationen, wie der “World Health Organisation“, die die Rockefeller 1948 gegründet haben (die WHO ist eine wichtige Schlüsselrolle für gleich noch mal), haben die Rockefeller viele Möglichkeiten, Einfluss auf weltpolitische Themen zu nehmen. Zwar offiziell für das Gute, aber auch nach dem Fall der Nazis sprach David Rockefeller in einer Rede noch von seiner Vision einer Geburtenkontrolle. Und dass die Rockefeller damals den Nazis geholfen haben bei ihren unmenschlichen Experimenten und später an anderen illegalen Versuchen beteiligt waren hat man im Sande verlaufen lassen und wurde immer wieder medial in den Hintergrund gerückt, auch komischerweise nicht schulisch gelehrt.

“ID2020” & “Lock Step” – Warum die Krise gebraucht wurde

Doch sind die Rockefellers heute noch am Weltgeschehen politischer Vorgänge beteiligt?… PDF-Dokumente der Rockefeller-Stiftung belegen, dass das so ist – und ist für jeden einsehbar!

“Lock Step” (Gleichschritt) ist eine öffentliche Studie, die von der Rockefeller-Stiftung im Jahr 2010 finanziert wurde, und auch als PDF heruntergeladen werden kann. Denn darin wird nämlich auch ein Szenario beschrieben, wie z.B. eine weltweite Pandemie dazu beitragen kann, die Welt nach dem Vorbild Chinas digital umzutransformieren zu können. Nach dem Motto: eine geschockte Bevölkerung begrüßt die digitale Überwachung… Und wie wir wissen, ist Rockefellers WHO auch die Organisation, die die Corona-Pandemie ausgerufen hat. Somit wäre es für die Leute überhaupt kein Problem “Lock Step” mit der Pandemie umzusetzen.

“ID2020” (Identity2020 Systems Inc.) ist einer der Organisation an denen die Rockefeller beteiligt sind. Seit 2017 gegründet, um jeden Menschen auf der Welt – ja, richtig gelesen, jeden – eine digitale Identität zu verpassen. Darin sollen ebenfalls Berufs- und Bildungs- nachweise und Gesundheitsdaten gespeichert werden… Und wenn man sich mal so umschaut, wird mit den Impfungen, an denen die Rockefeller durch Pharma Firmen beteiligt sind, gleichzeitig die Digitalisierung überall vorangetrieben. Nicht nur am Smartphone in Verbindung mit der Impfung, sondern Europa soll nach dem chinesischen Vorbild das Punktesystem bekommen (zu den Beweisen dafür kommen wir gleich im Artikel). Nichts in der Welt geschieht zufällig.

Das Letzte ist “Event201″. Event201 war ein Treffen mehrerer einflussreicher Leute in New York, 2019, nur wenige Monate vor Beginn der Pandemie. Und hier kommt mal wieder Rockefellers WHO ins Spiel, denn dieses Treffen wurde von dieser Organisation auf den Plan gerufen. Darunter waren z.B. Mitglieder der CIA, Finanzwesen und der Pharmaindustrie. Und diese Leute haben in diesem Treffen ein Pandemie-Szenario besprochen, wie ein Coronavirus die ganze Welt befällt. Und Inhalt dieser Gespräche war auch, dass bei einer anderen Meinung Zensur überall in den sozialen Medien wie Youtube, Facebook, Twitter sein muss – was wir ja auch heute ganz stark erleben. Offiziell mal wieder um angebliche Fake-News zu bekämpfen. Aber ob das glaubwürdig ist, ist eine andere Frage, weil die Zensur selbst bei seriösen Leuten und Meldungen greift, da es eben schon reicht wenn man mit seiner offenen Meinung von der der WHO abweicht um zensiert zu werden. Und das ist keine Transparenz.

Der Historiker Dr. Daniele Ganser hat über Event201, ID2020 und Lock Step einen sehr guten Vortrag gemacht.

Dieser Mann setzt weltweit Politiker für seine Ziele ein

Bevor wir gleich zu Bill Gates kommen, kommen wir zu einem der wichtigsten Akteure: Klaus Schwab. Denn er ist aus verschiedenen Gründen einer der einflussreichsten Personen, den man sich merken sollte. Er ist nicht nur Gründer des Weltwirtschaftsforums und hat die Medien und Organisationen in der Tasche, wie er hier großspurig zugibt, sondern er trifft sich auch regelmäßig mit den Führungspersonen aller möglichen Länder und bespricht mit diesen Politikern den weiteren Verlauf der Welt. Schwab ist auch ein bekennender Fan vom chinesischen System Chinas, das er für Europa will, was man hier auch in einem Artikel vom SRF lesen kann. Wie man auch in seinem Buch “COVID-19: DER GROSSE UMBRUCH” nachlesen kann, fordert Schwab ebenso wie die Rockefellers eine digitalisierte Gesellschaft nach dem diktatorischen Vorbild Chinas.

Und hierbei kommt jetzt das Wichtigste: Wer denkt, der Schwab hat nichts zu sagen in den weltweiten Regierungen, irrt sich. Denn im Weltwirtschaftsforum bildet Klaus Schwab sogenannte “Young Global Leaders” aus, die er als Politfiguren beliebig in die Politik verschiedener Länder einsetzen kann. Laut der Wikipedia Seite des Weltwirtschaftsforums waren unter anderem der ehemalige Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn sowie die Bundesvorsitzende der Grünen und Außenministerin Annalena Baerbock. Der Staatspräsident von Frankreich, Emmanuel Macron, der amtierende Premierminister von Belgien, und viele mehr darunter.

Das dürfte übrigens auch einer der Gründe sein, warum die Politik in der Pandemie oft gleichgeschaltet wirkt. Weil die Politiker eben von den Leuten weltweit eingesetzt werden, die diese Pandemie der weltweiten digitalen Kontrolle in Gang gebracht haben. Und dementsprechend handeln dann auch diese Politiker, die wir überall in der Öffentlichkeit sehen, mit dem Auftrag, die Ideologischen Ziele von einigen wenigen reichen Personen wie einem Schwab durchzusetzen, aber nicht zum Wohle für das Land.

Schutz der Natur oder medizinische Manipulation?

Kommen wir nun zu Bill Gates. Sicherlich fragen einige sich: “Warum Bill Gates? Ist er nicht bekannt als der “Retter der Erde”?” Nun, neben der Tatsache, dass Bill Gates während der Pandemie Millionen an Medienhäuser spendet, gibt es da ein paar Tatsachen, die man Wissen sollte: Bill Gates ist damals wegen Kapitalverbrechen mit Microsoft ins Visier der Ermittler geraten. Da sein Ruf bis dato ruiniert war, baute er Stiftungen auf, die er als Deckmantel mit dem Ruf eines gutmenschlichen Philanthropen für sich nutzte, um sich damit als etwas zu behaupten was er nicht ist und auch nie war. Und es geht noch weiter mit seiner schmutzigen Weste.

Der Basel Express schrieb einen Artikel (ist inzwischen leider gelöscht worden) über die fragwürdigen Aussagen von Bill Gates, dass impfen auch dazu verwendet werden kann, um die Fortpflanzung zu minimieren. So schrieb der Basel Express im Artikel: “Bill Gates gibt offen zu, dass die Impfstoffe der Bevölkerungsreduktion dienen. Ihm zufolge müssen täglich 350’000 Menschen beseitigt werden, um die Population stabil zu halten.”

Weiterhin heißt es in dem Artikel: “Die Bill & Melinda Gates-Stiftung hat sich wegen ihrer Impfprogramme bereits wiederholt Ärger eingehandelt. So wurden sie sowie zwei von ihr finanzierte Organisation und die Weltgesundheitsorganisation WHO, in Indien vom Obersten Gerichtshof angeklagt, weil dort zehntausende Kinder ohne Einwilligung und Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft wurden. Dadurch wurden viele indische Mädchen krank und innerhalb eines Jahres starben fünf von ihnen, nachdem ihnen der Impfstoff Gardasil des Pharmakonzerns Merck gegen humane Papillonviren (HPV) verabreicht wurde.” Und wieviel Wohltäter und Menschenfreund steckt bei solchen Aktionen in jemanden dann noch, der Menschen tötet oder lebenslänglich körperlich schädigt?…

Noch mal zusammengefasst: Bill Gates und die Rockefeller sind beide in der Pharmaindustrie tätig, wobei sie gemeinsam haben, sich für die Sterilisationsforschung einzusetzen. Alles unter dem Deckmantel “Gesundheit”.

Wiederholt die Corona-Impfung alte Fehler?

Ehrlich gesagt, gibt es natürlich viele verschiedene Meinungen – aber oftmals auch nur Vorgeschobene. Weil der öffentliche Druck für viele Mediziner zu hoch ist, aus Sorge die Paxis zu verlieren, entscheiden viele sich für den Ruf. Aber wenn es nach dem ehemaligen Vice-Chef des Pfizer Unternehmen Dr. Michael Yeadon geht, verstößt die experimentelle Corona-Impfung gegen den Nürnberger Kodex, was er als Insider des Pharmaunternehmen sehr gut in einem Statementvideo, das auch auf deutsch vorhanden ist, begründen kann. Dr. Yeadon geht außerdem auch darauf ein, dass die Medizin zu sehr sich für politische Zwecke missbrauchen lässt, und sagt selbst, dass er die Gefahr für eine (mögliche) Weltbevölkerungsreduktion sieht.

Und Dr. Michael Yeadon steht nicht alleine da. Leute wie der meist-zitierteste Wissenschaftler der Welt Dr. John Ioannidis, Dr. Wodarg, Dr. Sucharit Bhakdi (Bhakdi bildete mehr als 12.000 Ärzte aus) und noch viel, viel mehr Experten weltweit kommen einstimmig zur selben Meinung, dass an der (bisher noch anhaltenden) Corona-Pandemie etwas nicht stimmt.

Sozialkreditsystem in Deutschland wie in China – Du bist raus, wenn du nicht gehorchst

Und wer das alles um Klaus Schwab immer noch für eine Verschwörungstheorie hält, sollte sich die Studie vom Bundesministerium für Gesundheit ansehen, denn in dieser wird ganz offen auf Seite 122 und 123 zugegeben, dass es in den nächsten Jahren ein digitales Sozialkreditsystem nach dem Vorbild Chinas in Deutschland geben könnte. Das hört sich vielleicht erstmal noch nicht so schlimm an, aber mit der Digitalisierung soll wie in Schweden auch in Deutschland das Bargeld verschwinden. Wenn dein Geld nur noch als Zahlen auf der Bank existiert, kannst du es nicht mehr zum privaten Gebrauch verwenden und es kann dir weggenommen werden, wenn du irgendwo auffällst oder dich im Internet über die Regierung beschwerst. Und genau darum geht es: Ein Land wie Deutschland hat vorher immer ganz offen China für das Sozialkreditsystem verurteilt, weil die chinesische Diktatur dieses System zur reinen Unterdrückung verwendet und um politischen Widerstand schwerer möglich zu machen, da in China beim Sozialkreditsystem es schnell zum Punkteabzug kommen kann, was automatisch zum Verlust der Rechte und dem Geld führt.

Und jetzt mal ganz im ernst: Wollen wir das? Möchte der Großteil der Bevölkerung während oder nach der Pandemie so bevormundet werden? Denn jetzt wo die geplante Pandemie nach Rockefellers ID2020- und Lock-Step-Plänen die Länder dazu gebracht haben, für die Pharma Firmen ihre Gesetze einzuschrenken, wie es ja derzeit immer noch der Fall ist, drohen Länder wie Deutschland, Österreich und die Schweiz die Gefahr, dass somit auch einfacher das Sozialkreditsystem eingeführt werden könne.

Und auch im amerikanischen Fernsehn ist es angekommen, dass die Politik die Pandemie und die Impfung nur dafür braucht, um mit dem Vorwand “Gesundheit” digitale Kontrollmaßnahmen umzusetzen, berichtet Tucker Carlson in seiner Sendung. Hierbei macht ebenso die Rechtsphilosophin Eva Vlaardingerbroek darauf aufmerksam, dass dies nicht eine einfache Verschwörungstheorie ist. So sagt sie: “Das ist nicht nur eine Vermutung. Das ist Teil eines größeren Plans. Das ist etwas, was die Leute, die gerade zuschauen, tatsächlich nachschlagen können.”

Was ist mit den weltweit Millionen Toten während der Corona-Pandemie?

Wenn mit hohen Zahlen in der Öffentlichkeit jongliert wird, entsteht oft der fälschliche Eindruck, dass alle hohe Zahlen ausschließlich aufgrund des Virus entstanden sind. Das stimmt nicht. So wie heute sind auch damals die Zahlen verzerrt worden. Wie die Eintragungen von Coronatoten, die zwar mit einem positiven Test eingeliefert wurden aber ursächlich von der Krankheit her nicht an Covid-19 gestorben sind und wegen des Tests in die Statistik dennoch einfließen, ohne dahinzugehören. Der “Merkur” machte darüber einen Artikel.

Nach längerer Zeit musste auch der Focus in einem Artikel eingestehen, dass eine gewisse Übersterblichkeit der älteren Bevölkerung innerhalb der saisonalen Grippe normal ist und nicht zur Pandemie dazugezählt werden darf, da diese Tatsache eine normale Bevölkerungsentwicklung ist dass immer wieder mehr Menschen altern, was zur einer hohen Quote führt und dadurch an vereinzelten Orten vermehrt Menschen sterben, was aber ohne Pandemie genauso der Fall wäre. Diese Tatsache wurde übrigens von Covid-19-Experten wie Dr. Bodo Schiffmann immer wieder aufgegriffen. Auch er wurde wie viele andere – zu unrecht – als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

Außerdem hatte Deutschland keine Übersterblichkeit – ganz im Gegenteilt: Deutschland hatte allein 2020 schon eine Untersterblichkeit von 2,4 Prozent, berichtet die Berliner Zeitung. Und das hat auch nichts mit den wirtschaftsschädlichen Lockdowns zu tun, da härtere Lockdowns nichtmal mehr wegen ihrer Schädlichkeit von der WHO (World Health Organisation) empfohlen wurde. Lockdowns haben nie geholfen.

Infektionsschutzgesetz von Anfang an ohne Wissenschaftliche Grundlage

Wenn der Ausnahmezustand wegen einer Seuche eintritt, greift das Infektionsschutzgesetz. Dieser muss aber beendet werden und darf nur so lange in Kraft bleiben bis der Ausnahmefall als beendet erwiesen worden ist, und alles muss politisch wieder rückgängig in den Normalzustand zurückkehren. Die Wissenschaft muss belegen können, dass eine weltweite Pandemie vorhanden ist, und rechtzeitig bescheid sagen wenn sie vorbei ist.

Problem ist aber hierbei, dass von Anfang an nicht sauber gearbeitet worden ist und deswegen null die Zahlen ins Verhältnis zu den Infizierten gesetzt worden sind, wie ein ZDF Bericht hier aufdeckt. Die Zahlen zu den Tests haben keinen Wissenschaftlichen Wert, obwohl die Tests die Grundlage für die Inzidenzen und Maßnahmen sind. Auch das Rumexperimentieren mit einer Gen-Therapie-Spritze ist ohne saubere Beweise für die Existenz einer Pandemie im Grunde illegal. Das bedeutet: Was die Menschen für Gesetz (also für richtig halten) ist im Grunde reine Willkürpolitik.

Corona wird bald von mehreren Ländern als Grippe behandelt

Im Großen und Ganzen rudern inzwischen einige Länder wie Spanien oder Großbritannien zurück, und kündigten an, Corona als Grippe zu behandeln. Vorher unvorstellbar. Das hat aber nichts mit einem Umdenken der Presse zu tun, sondern weil nicht alle Fehler dieser Pandemie verheimlicht werden können, da wiederum auch nicht jeder gekauft werden kann und der öffentliche Gegendruck größer wird. Die Corona Pandemie war schon immer die Grippe, die durch betrügerische Kräfte wie Medien, Politik, Hochfinanz und der Pharmaindustrie einfach als weltweite Pandemie künstlich aufgeblasen wurde.

Das Coronavirus “Covid-19” höchstwahrscheinlich aus dem Labor – Mails wurden geleakt

Auch was die Labor-Theorie betrifft klingt es wie aus einem Film. Aber inzwischen müssen die Medien aufgrund des öffentlichen Drucks einiger Forscher und vieler kritischen Stimmen berichten. Um Covid-19 handelt es sich um eine Labormanipulation, berichtet SAT.1 in einem Videobeitrag. Inzwischen häufen sich solche Berichte auch in den deutschen Staatsmedien, sowie allgemein auch weltweit.

Ebenso gerät auch der medizinische Berater des amerikanischen Präsidenten Joe Biden unter Druck. So berichtet die “Welt”, dass E-Mails geleakt worden sind, dass Fauci daran beteiligt war, den wahren Ursprung des Coronavirus zu vertuschen. Auch mehrere Wissenschaftler und Politiker hatten den öffentlichen Druck auf Fauci erhöht.

Die WHO änderte Definierung, um einfacher Pandemien ausrufen zu können

Die Corona-Pandemie ist nicht die erste, die die Welt erlebt hat. Doch die Vergangenheit beweist, dass eine weltweite Pandemie nicht gleich eine echte Pandemie ist – besonders dann, wenn es ein Politikum ist. So ist z.B. damals die Schweinegrippe als Fake-Pandemie enttarnt worden, als Dr. Wolfgang Wodarg sich die weltweiten Entwicklungen zur Schweinegrippe anschaute. Als er herausfand, dass die WHO die Definition einer globalen Pandemie geändert hat, wurde ihm klar, dass die WHO die normale saisonale Grippe sich als Vorwand zurechtgebastelt hat, damit eine weltweite Pandemie dann ausgerufen werden kann, wenn es der WHO passt. Hier der Bericht dazu.

Medien im Panik-Modus: Wes Brot ich ess, des Lied ich sing

Es ist auf der Internet Seite der Gates-Foundation zu finden, dass Bill Gates höhere Summen weltweit mehreren Medien spendet, um gut über ihn zu berichten. Einer der Beispiele davon in Deutschland ist “Spiegel Online”. Somit ist er nicht nur einer der Profiteure der Pandemie, sondern er ist auch einer der Geldgeber mehrer Medien weltweit. Wo er Geld spendet, wird natürlich hauptsächlich gut über ihn berichtet.

Udo Ulfkotte war mal ein Mitarbeiter bei den öffentlichen Medien, und er weiß aus eigener Erfahrung, warum die staatlichen Medien hauptsächlich der politischen Richtung folgen, wovon er auch in einem Vortrag selber erzählt hat was er all die Jahre beim Fernsehen erlebt hat, dass man da nicht so seine eigene Meinung zu gewissen politischen Themen sagen darf, es sei denn man will entlassen werden.

In der Vergangenheit haben viele ausgepackt. Darunter ist auch der ehemalige Chef des Phatmaunternehmen “Eli Lilly and Company” John Virapen. Er berichtete, dass er in seiner hohen Position erlebt hat, dass die Pharmaindustrie die Staatsmedien weltweit sehr stark beeinflussen und mit Geschäftsessen und anderen lobbyistischen Mitteln Regierungen bestechen, kaufen und kontrollieren. Kurzgesagt: Medienkontrolle ist keine Verschwörungstheorie. Er schilderte seine Erlebnisse in einem Vortrag.

Fazit

Es ist nicht speziell Bill Gates oder die Rockefeller, die alleine eine ganze Weltverschwörung managen. Es ist ein geschichtliches Problem, dass immer wieder Menschen lange durch die gesamte Geschichte mit zu viel Geld und Macht Einfluss auf Staatsmedien nehmen können. Und das oft fast unentdeckt in ihrem Handeln, nur weil sie viel Geld haben und wichtige politische Organisationen gründeten. Oder mit einem falschen Gutmenschen-Image mit höchstkriminellen Impf-Aktionen immer wieder davonkommen, wie Bill Gates. Und vermutlich damit immer noch weiter macht.

Fehler können nicht wieder passieren, wenn man daraus lernt, sie nicht zu wiederholen. Wenn die genannten Vermutungen der vielen hochkarätigen Experten stimmen zur Impfung und der Pandemie, könnte die Geschichte sich wiederholen. Oder tut es vielleicht schon. Denn Angst war schon immer das erfolgreichste Mittel für die Politik, ein ganzes Land zu lenken und Dinge akzeptieren zu lassen, was sie unter normalen Umständen nicht tun würden.

Menschen neigen aber zu vergessen. Sie lassen sich gerne spalten und aufhetzen. Auch das gab es schon mal. Früher durfte “der Jude” nirgendswo rein, heute ist es “der Ungeimpfte”. Es ist gefährlich an welchem Abgrund teils heute viele in der Bevölkerung stehen. Denn letztendlich sind nicht die Politiker, sondern die Bevölkerung, auf die die Politik und Medien es abgesehen haben, die durchs Mitmachen gefährlich werden können.

Speziell die Polizei und das Militär müssen sich gerade jetzt bewusst werden, dass sie einen Eid geschworen haben, die Bevölkerung zu schützen, und nicht die Politiker! Artikel 20, Widerstandsrecht, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Mittel nicht mehr möglich sind. Denkt daran, egal wer du auf der Welt bist: Wir sind mehr als die paar korrupten Reichen und die paar Polit-Marionetten. Das, was uns erwarten könnte, ist viel schlimmer als wenn man seinen Job verliert, nur weil man seinem Gewissen folgt. Sei mutig und widerspreche, wenn dir etwas ungerecht vorkommt.

Hilfreich ist letztendlich nur, sich mit alternativen Medien selbstständig ein eigenes Bild im Internet zu machen und seine eigenen Informationen mit den Storys aus Funk und Fernsehen zu vergleichen, und dann nach eigenen Recherchen zur einer eigenen Meinung zu kommen. Wer selbst denkt, sieht besser.

 

Wir sind zensurfrei und viele nutzen dieses neue soziale Netzwerk schon! Hier kannst Du nicht nur Gruppen und Seiten gründen, sondern auch deine eigenen Medienartikel schreiben! Alles ist kostenlos! Erstelle dir auf www.openwing.me dein Profil, oder erfahre in diesem Artikel mehr: https://openwing.me/blogs/2862/Zensurfrei-posten-auf-openwing-me-Das-zensurfreie-soziale-Netzwerk

3 Kommentare

  1. Die Zeit der Verhandlungen, Analysen und politischer Auseinandersetzung mit der weltweiten Juden-Finanz-Elitemafia, einer kriminellen Vereinigung mit höchsten kriminellen Potential ist vorbei, denn es ist für uns als Bevölkerungen während diesen Zeiten seit 2020 nur zu riesigen Menschen- und Umweltverlusten- sowie ökonomischen Schäden in astrononischer Dimension gekommen. Deshalb muss das Schwert entscheiden, wer diesen von den Bevölkerungen nicht getriggerten Vernichtungskrieg gewinnen wird. Ziel muss sein, der Hydra alle Köpfe abzuschlagen und ihre Helfershelfer und Mitläufer zur Aburteilung zu erwischen und vor allem die Kontrolle über die Konzerne zu erlangen, vorneweg die Pharma, die völlig zerschlagen und weitestgehend aufgelöst werden muss, da es andere Methoden der Medizin gibt. Wichtig ist bei allem der Direktkontakt zwischen den Völkern, damit gemeinsam dezentral die Schlachten geschlagen werden können. Eine ausgefeilte Logistik muss dafür sorgen, das die staatlichen Denkfabriken ausgeschaltet werden und durch vernetzte Systeme der Bevölkerungen ersetzt werden, gleiches mit den Geheimdiensten und MADs, damit eine Koordinierung auf allen Entscheidungsebenen möglich wird. Es
    darf in keinem Fall durch etwaige Meinungsverschiedenheiten zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Bevölkerungen kommen, wie das bis jetzt der Fall war. Kriege dürfen nunmehr ausschliesslich gegen die allesamt (mit Ausnahmen) kriminellen Führungen der Einzelstaaten erfolgen. Dies ist mit einem geringen Kapitaleinsatz realisierbar, vor allem dann, wenn die Bevölkerungen gegenüber seinen Staats-
    strukturen per Referendum das grundsätzliche Mißtrauen öffentlich ausdrücken und die Staatsgewalt zur Selbstverwaltung auf direktdemokratischer Grundlage übernehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.