Diese fragwürdigen Trends unterstützen Tierleid

0
284
Beispielbild kein Hund aus Lederindustrie und Jacke nicht aus Hundeleder

Es gibt sie immer wieder diese modischen Accessoires. Manche sind ein echter Hingucker andere eher skurrile. Letzt endlich ist es ja jedem selbst überlassen wie sehr man von der Masse hervor sticht. Allerdings sind einige eher traurig statt trendig und sollte von allen die etwas Mitgefühl haben nicht nachgeahmt werden.

Lebendige Tiere in Plastik als Schlüsselanhänger

In China gab es 2013 den Trend. Kleinere Tiere in Plastik einzuschweißen und sie dann als Schlüsselanhänger zu nutzen. Diese Fische oder kleinere Schildkröten waren dabei wohl gemerkt lebendig. Einen bunte Flüssigkeit soll angereichert von Nährstoffen für das Überleben der Tiere garantieren. Dies funktioniert auch für einige wenige Tage. Danach ersticken oder verhungern die Tierchen. Das bedeutet ein sehr kurzes Leben gefangen in einer Plastiktüte. Wer etwas Verstand und Mitgefühl besitzt sollte wissen, dass dieser Trend gar nicht geht. Petitionen von Tierschützer wurde gestartet was angeblich 2016 das aus für dieses Schlüsselanhänger bedeutete. Allerdings sollen sie noch immer mal wieder an Touristenorten trotz Verbot weiter verkauft werden.

Lederjacke vom Haustier

Das Leder Tierleid verursacht ist vielleicht schon für den ein oder anderen bekannt. Die Tiere werden gequält und gehäutet ein Artikel speziell zur Leder Herkunft und Herstellung findest du bereits auf unsere Seite. Allerdings schon gewusst, dass auch Hunde ihre Haut für Lederwaren hergeben müssen. Zumindest in China gibt es dazu einen großer Industriezweig. Und auch nach Deutschland kommt die Haut unseres geliebten Vierbeiners. Zwar gibt es ein offizielles Verbot doch durch nicht oder falsch deklarierte Ware werden sie dann untere anderen Tierhäute untergemogelt ins Land transportiert. Die Hund erfahren ein Leben in engen Käfigen. Die Tötung wird durch mehrere Schläge ausgeführt. Überlebt der Hund was meist vorkommt, wird er noch lebendig mit dem Messer gehäutet. Denn die Hauptsache ist, dass er sich nicht mehr wehren kann.

Robbenbabys werden zum Pelzkragen

Die süßen kleinen Robbenbabys oder auch Heuler genannten. Werden noch immer gejagt. Sie verfügen gerade in ihrem jungen alter über ein weises flauschiges Fell, welche den Kleinen die notwendige wärmen gegen eisigen Winde spendiert. Und diese Fell ist leider auch bei den Menschen beliebt. So werden sie beispielsweise in Kanada mit mehren Schlägen auf den Kopf getötet und ihres Felles beraubt. Neben Robbenbabys werden auch zahlreiche andere Tiere mit schönen Fell ausgebeutet.

Quellenangabe sowie weitere Informationen unter:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://pelz.peta.de/
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://leder.peta.de/hundeleder-2/

http://www.einfachtierisch.de/tierisch/videos/skandal-in-china-lebende-tiere-als-schluesselanhaenger-id40918/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.