Heilung durch Klang

1
203
Heilende Frequenzen

von Marlon Fann

 

Klang und Heilung – Ein vernachlässigter Wirkzusammenhang im allgemeinen Gesundheitswesen

Seit Jahrtausenden benutzen verschiedene indigene Naturvölker und alte Kulturen Klänge um kranke Menschen zu behandeln und höhere Bewusstseinzustände zu erreichen, wie zum Beispiel im Schamanismus und auch im Ost-Asiatischen Kulturraum (z.B in der Ayurvedischen Lehre). Dieses alte Wissen geht uns in unserer westlichen Kultur immer mehr verloren. Obwohl sehr viele Menschen Musik sehr genießen und merken wie verschiedene Genres verschiedene Gefühlseindrücke hinterlassen wird eine tieferliegende Dimension von Musik und Klang nicht ganz wahrgenommen; und zwar das Potential Körperzellen über die Schwingungswellen von Klang positiv oder negativ zu beeinflussen. Wir sprechen alle immer von Umweltverschmutzung über gewisse feststoffliche schädliche Partikel die wir über unsere Atmung aufnehmen aber nicht über ein etwa genau so wichtiges Thema und zwar: „Klangverschmutzung“. Zum Beispiel haben Wissenschaftler herausgefunden das die Herztfrequenz 528hz einen positiven Effekt auf die Telomere der menschlichen DNA haben und zur Zell- und DNA-Regenereation unterstützend beitragen. Die 528hz Frequenz wird in Expertenkreisen auch als „Mircale oder Lovefrequency“ bezeichnet . Sie ist Teil der Solfeggio-Ton-Skala. “Das Solfège, ist eine Tonlehre, die durch Übungen in Musiktheorie, insbesondere in Notenlehre und Gesang dazu befähigen soll, eine Partitur zu spieln oder zu singen.“

 

Eine neue Perspektive auf Krankheit und Gesundheit in Bezug auf Klang und Frequenzen

Wenn Krankheit als aus dem Gleichgewicht geratene Un-Ordnung der körpereigenen Frequenzen gesehen wird, die der Körper aus eigenen Kraft nicht mehr in die natürliche Ordnung zurückregulieren kann (Dekompensationsphase), dann können Klänge erstaunliches bewirken. Da Klang bewegte, schwingende Energie ist, und Quantenphysiker sich einig sind das Materie genau das ist, nämlich mit Bewusstsein und Wahrnehmungsfähigkeit schwingende Energie haben wir über Klang einen direkten Einfluss auf unsere körperlichen Erscheinungen.
Über die technischen Beeinflussungsmöglichkeiten der modernen Medizintechnik und
Pharmazie hinaus, sind wir in der Anwendung von Klängen in der Lage, mit unseren genauesten Sinnesorganen – den Ohren und unserer Fühlfähigkeit -die zur Behandlung eingesetzten Frequenzen immer wieder neu aufs Feinste auf den Körper eines Menschen einzutunen bzw. einzukoppeln.
Dieser Vorgang erschafft eine Verbindung zwischen Behandler und Behandeltem, die,
durch keine noch so ausgefeilte Technik oder ein pharmazeutisches Produkt je erreicht
werden kann, da es sich bei der Mensch -zu-Behandlung um eine ganzheitliche Verbindung
und Wahrnehmung handelt, die alle Ebenen des hochkomplexen Biosystems Mensch einbeziehen kann.
Um dies zu testen und es für sich selbst herauszufinden empfehle ich persönlich diverse Angebote verschiedener Anbieter von hochwertigen Audiodatein zu nutzen. Es gibt unzählige Frequenztherapeutische Audiotapes auf Youtube und anderen Plattformen.
Diese Form der Klang- und Bioresonanztherapie kombiniert mit anderen feststofflichen Heilungsebenen (wie zum Beispiel die Ernährung, besonders Rohkost) und andere feinstoffliche Heilungsebenen wie zum Beispiel Qi Gong oder Akkupunktur können immense Heilungserfolge bringen, zumindest hat es mir sehr geholfen.

1 Kommentar

  1. Die menschlichen Gehirnfrequenzen sind mittlerweile gut erforscht. Radiosender spielen schon seit vielen Jahren mit “Glücksfrequenzen” zu “Probezwecken” herum !

    In Berlin wurde in der Silvesternacht 2001 angeblich eine größtenteils ahnungslose Bevölkerung über den Rundfunk einer Frequenzdroge ausgesetzt. Der verantwortliche Radiosender äußert sich zu dem Vorfall höchst widersprüchlich.

    31. Dezember 2001, 18.00 Uhr, Berlin:
    Zu diesem Zeitpunkt soll der private Berliner Radiosender 94,3 r.s.2, seinem Musikprogramm ein unhörbares Frequenzssignal zu untergelegt haben, und zwar sogenannte „Glücksfrequenzen“. Quelle https://www.neopresse.com/wissenschaft/gluecksfrequenz-per-radio-ausgestrahlt/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.