Warum meditieren wir? – Die Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit

Matthieu Ricard engagiert sich für die wissenschaftliche Erforschung der Auswirkungen von Meditation auf unser Gehirn.

0
245
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=X6S9LNmgIMg

Matthieu Ricard arbeitete als Forscher auf dem Gebiet der Molekularbiologie, ehe er seine Berufung zum Buddhismus erkannte. Seit 25 Jahren lebt er als buddhistischer Mönch in den tibetischen Klöstern des Himalaya. Er übersetzt Werke aus dem Tibetischen und ist der offizielle Französisch-Übersetzer des Dalai Lama.

Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion und in unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung – unsere Freiheit. (…) Wählen, reagieren und verändern zu können, bilden den Kompass der uns befähigt unser Leben an wahren Prinzipien auszurichten. Diese Gaben sind:

  •  Selbstbewusstsein
  •  Gewissen
  •  Vorstellungskraft
  •  freier Wille

Warum meditieren wir?

“Wenn Du einmal über den Verstand hinausgegangen bist, kommen Dir seine ganzen Probleme so vor, als seien sie die Probleme eines anderen. Du betrittst ein Reich, wo Du ein Beobachter auf dem Berg bist. Alle Probleme sind unten im Tal und sie haben nicht mehr den geringsten Einfluss auf Dich. Du hast sie hinter Dir gelassen.”

 


 

~Die Grenze der Therapie liegt da,

wo Meditation beginnt und

die Grenze der Meditatation liegt da,

wo Erleuchtung beginnt. ~

 

Aus dem Inhalt:

INHALT: 01. Warum meditieren wir ? 02. Ist es erstrebenswert, sich zu verändern ? 03. Ist Veränderung möglich ? 04. Ein grundlegender Aspekt des Bewusstseins. 05. Was ist mit Meditation gemeint ? 06. Eine innere Wandlung durchlaufen. 07. Womit befasst sich Meditation ? 08. Achtsamkeit und volle Bewusstheit verfeinern. 09. Was Meditation *nicht* ist. 10. Selbstbeherrschung, die befreit. 11. Im Herzen der Wirklichkeit. 12. Den Affen im Geist freilassen. 13. Wie meditiert man ?

 

Matthieu Ricard wurde 1946 in Paris geboren. Der Molekularbiologie und promovierte Zellgenetiker gab seine wissenschaftliche Laufbahn auf, um als Mönch im Himalaya über 25 Jahre die buddhistischen Lehren zu studieren. Seine Werke über buddhistische Philosophie wurden in viele Sprachen übersetzt. Der Bestsellerautor tritt weltweit als Gastredner auf, u.a. auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Auf der Internetplattform TED haben über sieben Millionen Menschen seine Vorträge über Glück und Nächstenliebe verfolgt. Matthieu Ricard engagiert sich für die wissenschaftliche Erforschung der Auswirkungen von Mediation auf unser Gehirn. Er lebt in Nepal und widmet den Großteil seiner Zeit 140 von ihm initiierten humanitären Projekten in Tibet, Indien und Nepal.

Matthieu Ricard, Autor des internationalen Bestsellers „Glück“ und weltweit gefragter Referent, hält ein leidenschaftliches Plädoyer für Altruismus, aktiv gelebte Nächstenliebe und den engagierten Einsatz zum Wohle des Anderen. „In einer Zeit, in der wir als Individuen und als Gesellschaft dieses Thema fast vergessen haben, sind seine Stimme, seine Botschaft, seine Weisheit ein dringlicher Weckruf für uns alle.“ (Ariana Huffington)

In diesem fesselnden Buch zeigt der Autor auf, wie wir mit Nächstenliebe und Mitgefühl zugleich uns selbst und der gesamten Menschheit dienen. Auf der Basis jahrelanger persönlicher Erfahrung und zahlreicher wissenschaftlicher Studien präsentiert er uns sein Verständnis des Altruismus als alles entscheidende Antwort auf die großen Herausforderungen unserer Zeit: Wirtschaftliche Ungleichheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit, die Frage nach dem Lebenssinn. Hier kann der Altruismus uns allen Leitlinie sein für ein besseres Leben. Die gute Nachricht: Wir alle sind von Geburt an mit dieser Qualität ausgestattet. Und wir können lernen, sie sinnvoll zu nutzen.

Dieses Buch gibt dem Leser praktische und inspirierende Werkzeuge zur Entwicklung des eigenen Mitgefühls an die Hand. Ricard zeigt uns die tiefe Bedeutung des Altruismus für jeglichen sozialen, erzieherischen, wirtschaftlichen und politischen Wandel. Die Welt verändert sich und Altruismus ist das Werkzeug des 21. Jahrhunderts zu ihrer Rettung.

„Mit Altruismus setzen wir ein Zeichnen der Hoffnung in der Welt für alle, die unter Gewalt, Krieg, Selbstsucht und Korruption leiden.“ Jane Goodall, US-Botschafterin für Frieden, Gründerin von Roots and Shoots und vielgelesene Autorin.

„Mattieu Ricard ist ein außergewöhnlicher Mensch. Seine strahlende Gegenwart und seine sanfte Stimme überraschen uns: Sie schaffen Respekt für seine gütige Weltsicht und machen jeglichen Gewohnheitszynismus unmöglich.“ Daniel Kahneman, Gewinner des Wirtschaftsnobelpreises und Autor von Schnelles Denken, Langsames Denken.

Im November 2016 war Matthieu Ricard in die TV-Sendung von Gerd Scobel auf 3sat eingeladen. Das Interview (hier) und die Buchbesprechung (hier) stellen wir Ihnen mit Freude zur Verfügung.
Gert Scobels (3SAT) persönliche Empfehlung: „Matthieu Ricard, Autor des internationalen Bestsellers ‚Glück‘ hält ein leidenschaftliches Plädoyer für Altruismus, aktiv gelebte Nächstenliebe. Ein umfassendes, nachdenkenswertes Buch, das dazu führen kann, sein Leben tatsächlich zu ändern.“

ISBN 978-3-9816188-3-9 Taschenbuch 28 Euro

915 Seiten // 20,5 x 14,7 cm // 784 gr.
Eine Leseprobe finden Sie hier.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.