Was passiert, wenn das Wetter dem Militär untersteht?

0
1058

Guten Morgen liebe Freunde des blauen Himmels und der Blauen Hand,

heute habe ich keinen Film für Euch, heute habe ich einen offenen Brief an das Militär, geschrieben von der spanischen Aktivistin Josefina Fraile (guardacielos.org).

Sie hat sich die Mühe gemacht, sich durch die Studie der USAirforce „OWNING THE WEATHER IN 2015“ durch zu buddeln, um uns zu sagen, was dort geschrieben steht.

Auf Deutsch heißt der Titel: „DAS WETTER BESITZEN BIS 2025“. Wenn man die Studie ließt, erkennt man, dass es eine Technologie gibt, von der wir so gut wie nichts wissen, und dass das Klassenziel „2025“ schon mindestens zehn Jahre vorher erreicht wurde.

Also ich wiederhole es noch mal für alle, die erst später eingeschaltet haben: das komische Wetter, das wir mittlerweile haben, hat uns nicht der liebe Gott geschickt, auch nicht die Überbevölkerung mit ihren Abgasen, sondern die USAirforce beziehungsweise unsere NATO. Die versuchen das Wetter nämlich zu beherrschen, damit sie es benutzen können.

Ja, wir leben schon in einer verrückten Zeit. Das Wetter wird zur Waffe gemacht und der Mensch zur blökenden Biomasse. Der untertänige Befehlsempfänger ist schon längst zum hippen, multi-kulti Geldempfänger transformiert. Hauptsache er tut was man ihm sagt.

Und Geld ist nur noch digitaler, also völlig substanzloser, Wahn. Und jemand der das erkennt und der darüber redet, der stört und wird zum Terroristen.

Wir sind genau wieder da angekommen, wo wir schon vorher waren. Arbeit macht frei. Krieg ist Frieden. NATO ist Schutz. Nehmen Sie sich bitte 10 Minuten Zeit und lesen Sie diese großartige Arbeit, die hier meine spanische Co-Aktivistin und Freundin Josefina gemacht hat:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.