Wolf-Dieter Storl: Eine Mischung aus Gandalf und Bob Marley

Verwurzelt in der Natur

0
476

Storl wuchs in Deutschland auf. Als Elfjähriger wanderte Storl mit seinen Eltern nach Amerika aus und lebte bis zu seinem Studium im ländlichen Ohio. Am liebsten hielt er sich in der Natur auf und streifte durch die Wälder. Hier entdeckte er sein Interesse an den Pflanzen und Kräutern sowie an den uralten und mächtigen Bäumen:

„Ich begriff, dass die Menschen die Welt in zwei Seiten teilten: Da gab es auf der einen Seite die Natur, die Wildnis, das Böse – und auf der anderen Seite die Zivilisation, die geordnete Welt, das Gute. Indem ich den Baseballschläger weggeworfen hatte, hatte ich mich – ohne dass es mir bewusst war – für das Wilde, für die ungezähmte Natur entschieden. Von nun an verbrachte ich jede freie Minute im Wald, in der freien Natur. Es gab ein Universum zu entdecken.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=5OmiIxKOZB8
 
Wolf-Dieter Storl ist nicht nur ein Gartenfreak mit schier unendlichem Fachwissen, er ist auch Kulturanthropologe und Ethnobiologe. Das sind Wissenschaftler, die Pflanzen in Bezug auf ihre Verwendung durch den Menschen untersuchen. Bevor Storl sich im Allgäu niederließ, erforschte er weltweit den medizinischen oder rituellen Einsatz bestimmter Pflanzen.

Die wenigsten wissen, dass Wolf-Dieter Storl über 20 Jahre in Amerika gelebt hat. Als er elf Jahre alt ist, wandert seine Familie nach Ohio, USA aus. Nach der High-School verlässt er das 700-Seelen-Nest inmitten des amerikanischen Mittelwestens, verlässt das Farmland, die wilden Wälder und den gut-deutschen Miniaturkosmos seines elterlichen Zuhauses, und findet sich in der fremden Welt der Großstadt wieder. Dort lernt er andere Seiten des amerikanischen Traums kennen: die Schattenseiten, den Wahnsinn. Die Kulturrevolution der 60er Jahre in den USA – Blumenkinder, Hippies, Revoluzzer, Vietnam-Trauma. Die spannende, authentische Abenteuergeschichte eines jungen Deutschamerikaners, die dem Leser Einblicke in die verborgensten Winkel der amerikanischen Gesellschaft ermöglicht.

Auf seine unvergleichlich tiefgründige und stimmungsvolle Weise spricht der Autor an diesem Abend über sein Leben und seine Erfahrungen in den USA. Freuen Sie sich auf unterhaltsame Erzählungen aus dem Land über dem Großen Teich!

Das neue Buch „Mein amerikanischer Kulturschock“ erscheint am 14. August 2017 (hier vorbestellen).

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.