Die gefälschte Bibel

1
473

Glaubt man der Bibel, dann hat Gott zur Zeit des Propheten Mose Völkermorde, die Todesstrafe und Tieropfer befohlen. Gleichzeitig gab Gott durch Mose jedoch das Gebot: „Du sollst nicht töten“. Auch distanziert sich Gott durch einige Propheten des Alten Bundes deutlich von den Ritualen der Tieropfer. Wie kommt das? Hat Gott zwei Meinungen – oder wurde die Bibel gefälscht?

Es erstaunt: Für die Katholische und die Evangelische Kirche sind alle Teile der Bibel, trotz der vielen Ungereimtheiten und offensichtlichen Fälschungen, das wahre „Wort Gottes“. Um die Antwort zu finden, warum es so viele Widersprüche in der Bibel gibt, muss zuerst der Frage nachgegangen werden: Wer hat die Bibel geschrieben? Wer hatte entschieden, welche Schriften in die Bibel aufgenommen wurden und welche nicht – und warum nicht?

Die Antwort ist ernüchternd: Es waren durch alle Zeiten die Pharisäer, Schriftgelehrten und Theologen, die diese Entscheidungen getroffen haben – im übertragenen Sinn die „Priesterkaste“. Doch welche Interessen waren im Spiel? In der TV-Dokumentation „Die gefälschte Bibel“ wird diesen Fragen nachgegangen. Die Ergebnisse überraschen und lassen erstaunen.

 

Quelle:

https://www.youtube.com/channel/UCb4e9he8BLBlaRTf97xmRCQ

1 Kommentar

  1. Lieber Herr Andre löhr,
    die Formulierung “gefälschte Bibel” zeigt ein Bild der falschen Formulierung von Angaben.
    Die Bibel kennt die falschen Formulierung von Irrlehrer, aber auch ein fehlendes Wissen der Verheißungen im Kontext des heiligen Geistes.
    Man sollte sich im hl. Wort sehr vorsichtig bewegen, denn auch der Teufel schrieb Literatur der Lügen…..Es sind immer die menschlichen Handlanger, die nur eine Seite im Leben sehen wollen.
    Das kann man täglich verfolgen, Kritik ist berechtigt und die Bibel umzuschreiben, wird keinem Menschen gelingen.
    Der heilige Geist ist Energie, Kraft und ein Schöpfungsgesetz der Ewigkeit, seit wann kann der Mensch “Gott” vertreten?
    Das gelang nur Jesus Christus und existiert noch in seinen Bündnissen seit Abraham bis heute. Am Schluss wird der Mensch versagen, der die Geisteskraft im Bündnis des Glaubens in der biblischen Weisheit unterliegt.
    Bevor man Kritik übt, sollte man wenigsten einmal die Bibel ganz gelesen haben. Dann folgt Weisheit, Sprüche und Psalmen.
    Biographiearbeit ist nicht einfach im Christlichen Inhalt zur Offenbarung 21, aber man sollte es mit Liebe versuchen,
    denn das Reich Gottes ist in uns und der Mensch scheitert täglich im Hochmut:” Entweder Adam oder Jesus Christus, beides hat Konsequenzen ohne oder mit hl. Geist!
    Es bleibt ein ewiges Gesetz der bedingungslosen Liebe und geschenkten Gnade bis zur Ewigkeit, bis dahin müssen wir die Irrlehren ertragen oder das fehlende Bündnis der Bibel ohne Fundament in der menschlichen Sprache oder falschen Aussagen.
    Man scheitert schon an einer Internetseite http://www.FensterzumNachbarn mit Links und Printmedien der Wahrheiten…..und sind seit 2012 belegbar…..

    Das Wort mit drei Buchstaben, eine Weltmacht bleibt, seit der Menschwerdung und Versagen des Menschen im “ICH” ein biopsychosoziales Störfeld seit Jahrhunderten und das täglich.
    Ihr Gemeinde- und Kommunenpräventologe
    Willi Löhr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.