Nichts mehr fühlen? Neuroleptika Nebenwirkungen: Schlimmste Gefühlstaubheit durch “Risperidal”

0
107

Seit ich das Neuroleptika “Risperidal” nehme, fühle ich mich als sei ich bildlich gesehen von einem “Farbfilm” in einen “Schwarzweißfilm” meiner Gefühle gestoßen worden.

Das Risperidal macht mich extrem gefühlstaub.
Hier eine Auflistung der häufigsten Nebenwirkungen vom Risperidal:

Ich weiß die Darstellung ist etwas schwer lesbar, aber sie soll einfach mal einen Eindruck vermitteln, wie extrem vielfältig und häufig unangenehme, bis tödliche Nebenwirkungen bei Neuroleptika, wie Risperidal vorkommen.

Und nun zu etwas, was mich so schockiert hat, wie selten etwas zuvor bei der Psychiatrie:

Es wird laut dieser Statistik  tatsächlich auch Risperidal an Säuglinge, Babys, Kleinkinder gegeben??
Ich wusste das Risperidal in Kinder und Jugendpsychiatrien verwendet wird, aber das an nicht einmal ein Monat alte Kinder Risperidal in 106 Fällen gegeben wurde??
Risperidal bereitet mir, einer erwachsenen Frau erhebliche Probleme!!
Wie kann so eine Substanz an kleinste Kinder geben werden?
Ich hoffe das dieser Wahnsinn bald gestoppt wird!

Auf der Homepage der “Europäischen Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen” könnt ihr auch eure Medikamente mal durchchecken.

Von dieser Homepage sind auch die Statistiken, die ich in diesem Artikel angegeben habe.
Leider war eine direkte Verlinkung der Quellen schwer möglich, weil da Fehler aufgetreten sind.
Geht aber einfach auf die Homepage und sucht “Risperidal”.
Dann findet ihr alle hier angegeben Statistiken und noch viele weitere Infos.
Die Ergebnisse sind erschreckend!

Erfreulicheres könnt ihr in meinem Buch “Die unheimliche Magie der Psychose” lesen 🙂

Ich sehe Psychose als Heilungschance von einem kranken Ego & als Bewusstseinserweiterung..

 

Video und Buch sind von Vera Maria

Vorheriger ArtikelLand der Spinner und Fantasten
Nächster ArtikelDie Wiederkehr des Totalitarismus?
Vera Maria
Mein Name ist Vera Maria und ich bin Betroffene einer psychischen Besonderheit ;) Ich weigere mich den Begriff "psychisch krank" zu verwenden, da es sich meiner Meinung nach niemand anmaßen darf zu definieren, was "normal" ist und was "krank". Früher habe ich sehr unter meiner Besonderheit gelitten. Ich hatte starke Ängste und Zwänge und habe durch 4 Suizidversuche mein Leben aufs Spiel gesetzt. Meine Entwicklung war geprägt von Manien und Depressionen und erst mit einer Psychose setzte bei mir Heilung ein. Mir ist bewusst, dass die meisten Menschen Psychose als etwas negatives sehen, aber ich meine in Psychose "eine unheimliche Magie" zu erkennen. Mit der Heilungschance, die Psychose bieten kann, beschäftige ich mich in meinen Büchern. Mein erstes Buch "Die unheimliche Magie der Psychose" wurde 2017 beim "Verlag der Ideen" veröffentlicht. Hier der Link zum Buch: https://verlagderideen.de/portfolio/die-unheimliche-magie-der-psychose/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.