Unser Gehirn – Tor zum kollektiven Bewußtsein – Harald Leng

0
41

Harald Leng, seines Zeichens Führungskräfte-Entwickler, hier im Gespräch mit Götz Wittneben, schreibt über sein Buch “Unser Gehirn – Tor zum kollektiven Bewußtsein “:
“Schon der Philosoph René Descartes sagte bereits um 1600: „Ich denke, also bin ich“. Die Neurowissenschaften bestätigen heute, dass etwa 70.000 Gedanken täglich durch unser Gehirn geistern. Nur etwa 3.000 davon nehmen wir bewusst wahr. Hinzu kommt, dass von den 67.000 unbewussten Gedanken etwa 90 % Wiederholungen der letzten Tage sind. Ihr unterbewusstes Denken ist entweder in der Vergangenheit oder aber in der Zukunft. Das kann sich entweder in Depression, Pessimismus, Verstimmung oder in der Zukunft durch Sorgen und damit Stress äußern. Stellen Sie sich einmal vor, was das für Ihr Leben bedeutet?

Eine weitere Zahl, die uns erschrecken sollte, aber in unserem täglichen Verhalten sichtbar ist. 95 % unseres Verhaltens wird unbewusst gesteuert. Nur 5 % unseres Verhaltens ist bewusst und planvoll eingesetzt. Achten Sie einmal darauf, wie präsent Sie, also im Moment, sind. Was nehmen Sie aus ihrem Umfeld wahr, wie häufig sind Sie manchmal gedanklich abwesend? Unser Denken ist die Ursache für unser Verhalten! Aber auch unser unterbewusst angestoßenes Verhalten ist sinnvoll, da lebenserhaltend. Lebenserhaltend ja, weil es uns in unsere Einzigartigkeit und EGO bestätigt aber nicht immer förderlich für unsere Beziehungen ist. Sicher ist Ihnen schon das eine oder andere Mal passiert, dass Sie nach einer Aussage gedacht haben, das hätte ich auch anders sagen und damit einen Konflikt bzw. eine Auseinandersetzung hätten vermeiden können.

Unser Unterbewusstsein meint es immer gut mit uns, es will uns schützen und ist damit lebenserhaltend. Unser vegetatives Nervensystem steuert alle unsere Körperfunktionen im Automatikmodus. Wir müssen nicht darüber nachdenken, ob unser Herz das Blut durch unseren Körper pumpt, unsere Verdauung auch richtig funktioniert oder ob wir genügend atmen. Viele unserer neu gelernten Verhaltensweisen gehen nach einiger Übung ins Unterbewusstsein über und machen damit Kapazität in unserem Gehirn für neue Wahrnehmung frei und führen letzten Endes dazu, dass wir mit unserer Energie sparsam umgehen.

Können Sie sich vorstellen, was es bedeuten würde, wenn Sie ihr Denken und damit ein wesentliches Element ihrer Persönlichkeit verstehen könnten? Sie wären dann freier in ihrer Wahrnehmung, präsent im Moment und im Ergebnis zufriedener. Wenn ich mein Denken verstehe und einen Teil meiner unbewussten Gedanken bewusst wahrnehmen kann, werde ich gelassener und damit erfolgreicher. Und wer will das nicht sein?

Mit diesem Buch zeige ich Ihnen auf, wie ihr Denken funktioniert. Was Sie tun können, um unbewusste Gedanken in ihr Bewusstsein zu holen und damit erfolgreicher in ihrem Umfeld zu agieren. Ich zeige Ihnen auf, wie Sie ihre Intuition und Ideenreichtum aus dem Feld aller Möglichkeiten aktivieren, achtsamer werden und besser wahrnehmen. Der Erfolg wird sichtbar. Beginnen Sie mit mir eine spannende Reise durch das Labyrinth ihres Denkens.”

Mehr Informationen zur Arbeit von Harald Leng https://www.leng-mattern.de/

Harald Lengs Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCGoKsj3bh5r1vGeO5PgfAdg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.