Psychosomatische Prozesse und warum die Schulmedizin von ihnen meistens keine Ahnung hat…

0
81
Die Schulmedizin – debil wie eine kaputte Glühbirne?
Die Schulmedizin will sich ja am liebsten weigern, die Bedeutung psychosomatischer Prozesse im Körper anzuerkennen, viel eher liefert sie kaum Deutungsmöglichkeiten, wie Geist/ Körper/ Seele wirklich zusammenhängen!
Frage einmal einen Arzt, wie eine Allergie mit einer psychischen Ursache zusammenhängt, er wird dir am liebsten wahrscheinlich einen Einweisungsschein in die Psychiatrie ausstellen…
Psychosomatische Prozesse sind aber etwas ganz normales!
Fast jeder hat sie!
Die verschnupfte Nase, eine Reaktion auf eine Ungerechtigkeit im Leben, über das man sich ärgert – der sogenannte “Stinkekonflikt” in der neugermanischen Medizinrichtung.
Das emotionale Problem, das auf den “Magen drückt”,  also der hereingefressene Ärger.
Oder die Kopfschmerzen, die durch Stress entstehen.
Wenn jeder sie kennt, wieso haben wir dann so eine Scheu davor ganzheitlich zu denken und unsere körperlichen Beschwerden unserer Psyche zuzuordnen?
Wahrscheinlich, weil dies ganz einfach zur Lösung der Beschwerde führen würde – und das will die Schulmedizin nicht!
Erkenne ich die Ursache eines Problems, kann ich dieses ganz einfach lösen!
Doch daran ist die Schulmedizin/ Pharmaindustrie/ Artzindustrie nicht interessiert!
Immer mehr Menschen wissen, dass es bei der Schulmedizin nur darum geht, Medikamente zu verschreiben und manchmal sogar kranke Menschen noch kränker zu machen, ihnen den Glauben zu geben, sie seien an Doktoren gebunden, diese seien viel schlauer als sie selber, die Menschen hätten keine Macht über sich und ihre Gesundheit, ihren Körper!
Die schulmedizinische Richtung (und interessanter Weise hatte ich mich bei diesem Artikel jetzt das dritte Mal vertippt und “schuldmedizinisch” geschrieben) spricht Menschen aber ihre Kraft ab, Menschen denken dann der Arzt wisse es besser, als die eigene Intuition, doch Ärzte haben leider oft meist gar keine Ahnung was mit ihren Patienten los ist!

Sie haben ja nur die Lehrbücher!

Doch der Patient selbst ist sein bester Heiler!

Das Götter in weiß” Phänomen entsteht..
Der Irrglaube, der Arzt sei klüger als die eigene Intuition!
das intuitive Wissen und Verständnis um die eigene Gesundheit ist Gold wert und der Schlüssel dazu!
Ich kenne eine Youtuberin, die sich geweigert hatte, so wie ich es in Erinnerung habe,
nach einem Knochenbruch an der Wirbelsäule den Rat der Ärzte zu befolgen, sie solle sich operieren lassen, sie entschied sich aufgrund ihrer Intuition dafür, liegend einige Wochen im Bett zu verbringen und die gebrochene Stelle ausheilen zu lassen, ihre einst in der Vorgeschichte kranke Wirbelsäule, die ihr lange Zeit Probleme bereitet hatte, war dadurch geheilt worden!
Wir müssen es einfach schaffen – als Menschen – wieder zurück zu unserer Intuition zu gelangen, was gut für uns ist, welche Medikamente uns gut tun und vielmehr welche nicht und das fast alle körperlichen Beschwerden wohl auf psychische Ursachen zurück zu führen sind..
Erkennen wir die psychische Ursache für eine Beschwerde, so können wir an diesem Punkt ansetzen, gesund werden und das ganz ohne Ärzte!
Und so werden wir wirklich gesund, kommen in unsere Kraft!
Dies würde also doch auch den Gang zum Arzt allermeist ersetzen oder?

Ich sage nicht, das man sich keinen Rat suchen soll, wenn man bei einem Punkt nicht weiterkommt..

Aber so ist es doch die eigene Intution, die es am besten weiß!

Es gibt Gott sei Dank auch viele Quellen und Informationen, in denen die psychologische Bedeutung der verschiedenen Krankheitsbilder erklärt wird!
Die neugermanische Medizinrichtung ist solch eine und auch das Buch “Krankheit als Weg” von Rüdiger Dahlke geht sehr stark in diese Richtung..
Psychosomatik als Medizinrichtung wird in der Schulmedzin ja eher als Randgruppe meines Kenntnisstandes abgetan..
So gibt es zwar schon in manch einem Krankenhaus eine psychosomatische Abteilung, aber begreift man wirklich den Kern von “Krankheiten”, so müsse doch das ganze “Krankenhaus” eine psychosomatische Abteilung sein oder, liese man vielleicht die Operationsäle aus und warum an Menschen ständig herumgeschnitten werden soll, anstatt mit Energien zu heilen, ist noch einmal ein ganz anderes Thema!
die Intuiton, der Weg und wohl auch das Ziel unserer Entwicklung..
Ich will mich einfach nicht zu sehr über dieses Thema aufregen, und hoffe ich konnte euch  wertvolle Impulse geben, ihr seit selbst eure besten Heiler, ihr seit selbst eure Therapeuten, versucht in euch zu gehen, für den Fall wenn es euch nicht gut geht körperlich oder psychisch und die ganzheitliche Ursache zu finden..
Liebe Grüße Vera Maria
Anmerkung: auch bei seelischen Prozessen spielt die Psychosomatik eine große Rolle, Ärzte schauten mich, als ich Hilfe suchte, wegen verschiedenen psychosomatischen Beschwerden, die eine transformative seeliche Ursache hatten, wie ich im Nachhinein weiß, meist aber nur mit großen Augen an und bezeichneten mich direkter oder indirekter als “Spinnerin”…

Hier findet ihr zwei Artikel zu meinen Seelenprozessen, seelischen Transformationsprozessen, bei denen die Psychosomatik auch eine wahnsinnig große Rolle spielt!

Wie man meiner Meinung nach sowieso fast jede Krankheit mit der EFT Klopftechnik heilen kann, findet ihr noch hier..

Vorheriger ArtikelDie 5G Apokalypse – Das Ausrottungsereignis
Nächster ArtikelLust auf Liebe, Lust auf Lust – Robert Betz
Hi liebe Leute :) Mein Name ist Vera Maria und es ist noch keine 10 Jahre her, da habe ich wegen einer Zwangsneurose die 80 % vom Tag über Jahre angehalten hat, einen Suizidversuch nach dem anderen gemacht. Heute blogge und schreibe ich über das Thema Psychose und Psychiatriereform. Über Psychose blogge ich, weil ich schließlich nach langjähriger erfolgloser "Pseudo-Therapie" in der Psychiatrie durch eine Psychose den Schlüssel zur Heilung von meiner Angststörung gefunden habe. Über Psychiatriereform blogge ich, weil ich sagen kann, dass mir meine 20 Klinikaufenthalte nicht viel gebracht haben, außer einer schweren Medikamentenabhängigkeit und einem schlimmen Traumata durch 4 Tage Isolierzelle. Ich will, dass sich da im Bereich der Psychiatrie hoffentlich möglichst bald eine Reform auftut - Psychiatrie kostet tagtäglich Menschenleben! In Deutschland bleiben ca. 70 % der Menschen mit Psychose "krank", in Finnland wird nach dem Konzept des "Open Dialogs"/ "Offenen Dialoges" behandelt! 85 % der Patienten in Finnland werden durch Gespräche (fast ohne den Einsatz von Psychopharmaka) geheilt! Doch die deutschen Psychiatrien sind wohl zu eng mit der Pharmaindustrie verbunden um an einem Umdenken ernsthaft interessiert zu sein! Ich sehe Psychose als mögliche Heilungschance für ein "wahrlich krankes Ego" und nicht primär als Erkrankung wie die Psychiater das tun. Auch die Bewusstseinserweiterung während und nach einer gut durchlaufenen Psychose spielt sicherlich eine tragende Rolle, die von der Psychiatrie entweder nicht erkannt oder stupide ignoriert wird. In meinem Youtube und Telegram Blog versuche ich als Betroffene über diese Themen aufzuklären. Auch mit meiner Telegram Gruppe "Heilungschance Psychose" versuche ich einen offenen Austausch über dieses Thema zu schaffen. MEINE GRUPPE ZUR HEILUNG PSYCHOSE: https://t.me/HeilungVonPsychose ...Mein erstes Buch "Die unheimliche Magie der Psychose" wurde 2017 beim "Verlag der Ideen" veröffentlicht. Hier der Link zum Buch: https://www.amazon.de/unheimliche-Magie-Psychose-Vera-Maria/dp/3942006286

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.