Warum du dich in einer toxischen Umwelt schützen musst…

0
36
Ja, wir leben in einer extrem toxischen Welt!
Ich dachte mir das erst vor ein paar Tagen wieder, als ich durch die Stadt ging, alles zugepflastert mit Asphalt, die Werbung penetrant wie eh und je blickend an jeder Ecke,
bei “Tedi” schon seit Sommer die Weihnachtsdeko, kitschig und entehrend das Weihnachtsfest in ihrer Beschaffenheit.

Es scheint als fehle der Stadt die Seele, die Menschen sind gehetzt, gestresst, leere Blicke, vor allem morgens, wenn die Menschen in die Arbeit gehen sehen alle aus wie Zombies.
Wenn du dich von dem Titel des Artikels angesprochen fühlst, weißt du wahrscheinlich, dass unsere Welt leider (noch!) eine toxische großteils ist.
Der Mensch ist großteils ein gutes Wesen, doch es scheint, als liege unsere Welt in einem toxischen Licht, als wäre alles feindlich ausgerichtet – Pharmalobbyverbrechen, Kriegsverbrechen, das Geschäft mit alten Leuten im Altersheim, wo die Menschenwürde der Profitgier zum Opfer fällt, die grausame Massentierhaltung..
Die Liste ist gefühlt endlos..
Doch da gibt es auch die Klimabewegung, es gibt Menschen, die sich engagieren, es gibt Menschen, die einander helfen, das Gute im Leben wollen für sich und andere..
Und es werden immer mehr!
Dennoch – es ist schwierig für mich durch die Stadt zu gehen ohne an jeder Ecke die Missstände zu sehen und sei es nur ein Fast Food Restaurant, in dem die Menschen sitzen und ohne Nachzudenken Fleisch konsumieren!

Ich konnte mich lange Zeit leider gar nicht abgrenzen!
Erst in letzter Zeit lerne ich, wie wichtig es ist sich in unserer Welt abzugrenzen!
Desweiteren ist es für mich immer wichtiger ganzheitlich zu leben, und ja ich denke das ist auch in unserer Welt möglich!
Zwar gleicht es schon einem Kunststück, ein Spagat, vorallem wenn man in der Stadt lebt,
ganzheitlich zu leben und vollständig gelingen wird es wohl nicht, aber man kann vieles tun um sich das Leben leichter und angenehmer zu machen!
Gesund kochen, meditieren, die Natur aufsuchen gehören dazu und das mag sich so trivial anhören, aber es sind die Dinge, die uns in unserer Welt gesund halten!
Früher war ich es mir nicht einmal wert mir ein gesundes Müsli zu machen!
Ich verlinke dazu mal ein Video.
Heute lerne ich, dass ich für mich sorgen muss, um gesund zu bleiben.
So habe ich nachdem ich total gestresst und ziemlich am Ende von meinem Stadtbesuch nach Hause gekommen bin, ein Bad genommen mit Heilerde zum Entgiften.
Ich glaube, dass viele Menschen (und ich schließe mich da nicht aus, im Gegenteil) dem Irrglauben verfallen sind, man müsse ständig den Pflichten, die die westliche Welt so mit sich bringt, gerecht werden und das die meisten von uns die eigentlich essentiell wichtigen Dinge oft vergessen!
So ist es doch wichtiger seinen Tag mit Meditationen, Gebeten oder Yoga zu beginnen, als bei einem Kaffee das Handy zu checken!

Und natürlich gesünder!
Doch wenn man das Handy nicht checkt, sieht man vielleicht nicht die wichtige Email, die man braucht um, dies und jenes zu tun, zu erreichen…
Nunja, es ist ein Teufelskreis!
Die letzten Monate habe ich öfter darüber nachgedacht, wie es wäre zu einem indigen Volk auszuwandern, in eine Kommune zu ziehen, in einem Haus in einem Wald zu leben etc..
Doch ich habe derzeit einfach keine Kraft für solch einen großen Neuanfang.
Doch ich hasse die Stadt und will auf Dauer auf alle Fälle in ein waldnahes Gebiet ziehen!
Doch wenn ich dann mal im Wald am Lagerfeuer sitze, ertappe ich mich dabei nach einer halben Stunde ohne Handy, wie süchtig nach dem Handy zu greifen und irgendwelche sinnlosen Apps zu checken..
Ja ich glaube, wenn man einmal den Lebenstandart der westlichen Welt gewöhnt ist, fällt es wohl schwer ein wirklich ganzheitliches Leben zu führen…
Dennoch wir können auch in unserer kranken Matrix gesund bleiben oder wieder gesund werden!
Ich denke der Schlüssel ist Abgrenzung, Prävention und Selbstfürsorge.
Und die Arbeit für eine bessere Zukunft, denn unsere Welt heilt in meiner Wahrnehmung und wir gehen in etwas sehr Schönes.
Doch bis sich dies ganz manifestiert, wird es wohl noch etwas dauern, denn es ist ein riesiger Prozess.
Bleibt gesund und schaut doch mal auf meinem Youtube vorbei.
Liebe Grüße Vera Maria
Vorheriger ArtikelZu Protokoll: Günter Gaus im Gespräch mit Rudi Dutschke (1967)
Nächster ArtikelAtemberauschender Animationsfilm – Die Schatten der westlichen Welt
Hi liebe Leute :) Mein Name ist Vera Maria und es ist noch keine 10 Jahre her, da habe ich wegen einer Zwangsneurose die 80 % vom Tag über Jahre angehalten hat, einen Suizidversuch nach dem anderen gemacht. Heute blogge und schreibe ich über das Thema Psychose und Psychiatriereform. Über Psychose blogge ich, weil ich schließlich nach langjähriger erfolgloser "Pseudo-Therapie" in der Psychiatrie durch eine Psychose den Schlüssel zur Heilung von meiner Angststörung gefunden habe. Über Psychiatriereform blogge ich, weil ich sagen kann, dass mir meine 20 Klinikaufenthalte nicht viel gebracht haben, außer einer schweren Medikamentenabhängigkeit und einem schlimmen Traumata durch 4 Tage Isolierzelle. Ich will, dass sich da im Bereich der Psychiatrie hoffentlich möglichst bald eine Reform auftut - Psychiatrie kostet tagtäglich Menschenleben! In Deutschland bleiben ca. 70 % der Menschen mit Psychose "krank", in Finnland wird nach dem Konzept des "Open Dialogs"/ "Offenen Dialoges" behandelt! 85 % der Patienten in Finnland werden durch Gespräche (fast ohne den Einsatz von Psychopharmaka) geheilt! Doch die deutschen Psychiatrien sind wohl zu eng mit der Pharmaindustrie verbunden um an einem Umdenken ernsthaft interessiert zu sein! Ich sehe Psychose als mögliche Heilungschance für ein "wahrlich krankes Ego" und nicht primär als Erkrankung wie die Psychiater das tun. Auch die Bewusstseinserweiterung während und nach einer gut durchlaufenen Psychose spielt sicherlich eine tragende Rolle, die von der Psychiatrie entweder nicht erkannt oder stupide ignoriert wird. In meinem Youtube und Telegram Blog versuche ich als Betroffene über diese Themen aufzuklären. Auch mit meiner Telegram Gruppe "Heilungschance Psychose" versuche ich einen offenen Austausch über dieses Thema zu schaffen. MEINE GRUPPE ZUR HEILUNG PSYCHOSE: https://t.me/HeilungVonPsychose ...Mein erstes Buch "Die unheimliche Magie der Psychose" wurde 2017 beim "Verlag der Ideen" veröffentlicht. Hier der Link zum Buch: https://www.amazon.de/unheimliche-Magie-Psychose-Vera-Maria/dp/3942006286

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.