Wir sind Schöpfer unserer Realität

Was soll das heißen? Soll ich verantwortlich dafür sein, dass Menschen an Corona erkranken und sterben? … oder soll ich verantwortlich dafür sein, dass diese einschränkenden Maßnahmen verordnet wurden? … oder soll ich dafür verantwortlich sein, dass die Wirtschaft zerstört wurde?

JA! Nicht nur du, sondern wir alle sind dafür verantwortlich. Alle, die das erleben. Denn das Leben funktioniert in Resonanz zum Universum, ganz so wie das Sprichwort „So wie du in den Wald rufst, so kommt es zurück!“

Wenn du z.B. glaubst, dass das Leben hart und schwer ist, dann wirst du vermutlich kein einfaches Leben führen, oder? Wenn du z.B: glaubst, dass du ein Glückspilz bist, dann wirst du wahrscheinlich ein glückliches sorgloses Leben führen. Wenn du z.B. glaubst, dass du vom Hinschauen schon dick wirst, kannst du nur Salat essen und wirst trotzdem Gewichtsprobleme haben. Glaubst aber, dass du essen kannst, was du willst und nicht zunimmst oder ein guter Futterverwerter bist, dann bist du sicher schlank. Hast du das auch schon beobachtet?

Genauso ist es mit allem was du erlebst. Irgendwann, meist unbewusst, hast du dir eine Überzeugung zugelegt, die dann auch eintreffen wird. Selbst wenn du denkst, „ja, aber das Corona ist jetzt wirklich kein Spaß und da erkranken und sterben viele Menschen“, dann wirst du genau diese Realität erleben. Du wirst in deinem direkten Umfeld jede Menge Coronafälle und auch schwere Verläufe vorfinden und somit die Bestätigung erhalten, dass du doch Recht hast. Ja, das Universum gibt uns immer Recht. Umgekehrt ist es genauso, wenn du, so wie ich, jedoch fest überzeugt bist, dass Corona nicht schlimmer ist als eine Grippe und dass jedes gute Immunsystem damit fertig wird, so wirst du auch genau das erleben. Ich kenne keinen Coronafall in meiner Umgebung und schon gar keine schweren Verläufe. Vielleicht wurde der eine oder andere positiv getestet, nur da wissen wir inzwischen beide, dass der nicht infiziert und somit nicht krank ist.

Das erklärt auch, warum alle, die Angst haben, sich isolieren und ständig die Nachrichten im öffentlich rechtlichen Fernsehen anschauen, auch wirklich entweder selbst krank werden oder ganz viele im Umfeld kennen, die krank sind oder waren. Andere wiederum, so wie in meinem Umfeld, kennen niemand, der erkrankt ist, bewegen sich normal und informieren sich über die Hintergründe dieses ganzen Plans. Dazu möchte ich mich jedoch hier nicht äußern, das habe ich schon in meinem letzten Artikel getan. Siehe hier

Wenn wir dieses Prinzip verstehen, ist auch klar, dass wir auch keinem Schicksal ausgeliefert sind. Das ist die gute Nachricht! Eines müssen wir noch verinnerlichen, nämlich: Das Universum arbeitet immer für uns! Das heißt, möchte ich negative Bestätigung, bekomme ich sie, möchte ich positive Bestätigung, bekomme ich sie auch. Wir erleben immer das, was wir glauben, sei es positiv oder negativ.

Positives Denken funktioniert leider nicht

oder nur sehr kurzfristig! Warum? Weil wenn du positiv denken musst, dann bist du nicht positiv. Das heißt du stülpst über deine negative Überzeugung positive Gedanken. Das Universum jedoch kann man nicht belügen. Du wirst vielleicht kurzfristig positive Bestätigung erhalten aber langfristig kommt immer das durch, was du wirklich glaubst. Deshalb ist es so wichtig zu erforschen, was du wirklich glaubst. Sehr oft, ist diese Überzeugung aber so gut im Unterbewusstsein vergraben, dass wir einfach nicht verstehen können, warum wir das nicht erleben, was wir glauben zu glauben. Verstehst du was ich meine? Du musst ganz ehrlich zu dir sein. Sobald du jedoch bewusst entscheidest in dieser Situation positiv zu denken, dann kannst du sicher sein, dass du es noch nicht glaubst. Natürlich, wenn man lange genug positiv denkt, dann glaubt man es irgendwann aber das ist ein sehr mühsamer und holpriger Weg.

Schneller geht es, sich einzugestehen, was man wirklich glaubt, das zu fühlen und sich dann zu entscheiden etwas anderes glauben. Dabei kann dich das FreeSpirit® Bewusstseinstraining und der Bewusstseins-Vlog sehr unterstützen.

Wie haben wir uns diese Situation jetzt erschaffen?

Das kannst du nur für dich alleine herausfinden, wie du es dir erschaffen hast. Frage dich: “Wie habe ich das gemacht?”. Ich bei mir habe erkannt, dass ich immer schon große Angst vor einem 3. Weltkrieg hatte. Jetzt haben wir den 3. Weltkrieg. Ich habe ihn mir erschaffen und natürlich viele andere auch bei sich. Wir können daher nur bei uns selbst anfangen etwas zu verändern, die Angst integrieren und Frieden in uns selbst finden. Erst dann wird sich auch im Außen Frieden einstellen. Es wird kein Erlöser kommen, der das für uns macht. Wir müssen es selbst tun! Der Frieden in uns bezieht sich nicht nur auf den Weltkrieg sonder auch auf deine kleinen “Kriege” in deinen zwischenmenschlichen Beziehungen. Schließe auch hier Frieden. Jetzt sollen wir voneinander getrennt werden. Das gelingt sehr gut, denn wie viele Freunde hast du, die anderer Meinung als du sind und deshalb nichts mehr von dir wissen wollen? Auch hier, bleibe in deiner Mitte und liebe sie weiter. Verlange nicht Liebe, sondern liebe!

Wie du die Angst integrieren kannst habe ich schon öfter erklärt. Der wichtigste Punkt dabei ist, die Angst zu fühlen „Ja, ich habe Angst!“ und erkennen, dass ich der Schöpfer dieser Angst bin. Kein anderer hat mir die Angst gemacht, sie entstand in mir, deshalb kann auch nur ich sie auflösen. Dann die Angst fühlen, bis sie weniger wird. Nicht kontrollieren, ob sie noch da ist oder sie wegschicken, sondern vertrauen, dass sie sich aufgelöst hat.

Vertrauen ist ein ganz wichtiger Punkt. Gerade jetzt sollten wir vertrauen, vertrauen dir selbst, dem Universum, Gott, der Quelle, vertrauen an eine schöne Zukunft, dass wir alles schaffen, an das Gute etc. Dann wird auch alles gut!

Können wir eine neue schöne Welt erschaffen?

Natürlich können wir das und wir sollen es auch tun. Wenn dir bewusst ist, dass auch du verantwortlich bist für dieses Weltgeschehen, dann kannst du es auch verändern. Mach Frieden in dir und träume von einer schönen Welt, so wie du sie dir wünscht. Stell sie dir vor, als wäre sie schon da und vertraue. Auch hier, wenn du es wirklich glauben kannst, wird es sich manifestieren.

Alles Liebe

Andrea

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.