Die Sprache als Gatekeeper Teil 1 – Bine von Telegramkanal “Durchschauen”

0
110

Unsere Sprache unterliegt ständiger Veränderung, wie wir heute auch in der „verdenglischung“ selber erleben können. Beschäftigt man sich mit der Etymologie, mit dem Ursprung und der Herkunft der Wörter, macht sich ein Tor zur Vergangenheit auf. Die Wortgeschichte erzählt dabei häufig eine andere Geschichte als unsere anerkannte Lehrmeinung.
Bine vom Telegram-Kanal „Durchschauen“ beschäftigt sich damit seit Jahren. Wie es dazu kam, auf welchem Weg sie was herausgefunden hat und was das bedeutet, erzählt sie im Gespräch mit Götz Wittneben.
Die Sprache als Gatekeeper, der Torwächter der verhindern will, dass man über den Tellerrand, den gebotenen Rahmen hinausblickt, um die Wahrheit dahinter im Verborgenen zu halten.

Ein Zugang zur Wahrheit ist der Wort-Schatz! Wie und in welcher Form jeder diesen Weg beschreiten kann, worauf man stößt und was er einem für Erkenntnisse eröffnet, wird in diesem Gespräch aufgezeigt.
Bines Telegram-Kanal „Durchschauen“: https://t.me/Durchschauen

Der Link zum Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WBNetz/wbgui_py?sigle=DWB

Vorheriger ArtikelImpfen? Ja oder nein?
Nächster ArtikelDer kluge Esel im Brunnen
Goetz Wittneben
Götz Wittneben, Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie, forschte für Rupert Sheldrake im Bereich »Bewusstsein«, arbeitete 12 Jahre mit arbeitsuchenden Jugendlichen in einer Jugendwerkstatt und mehr als vier Jahre als Arbeitsvermittler in der Bundesagentur für Arbeit. Hier ist er in tausenden Gesprächen überraschenden Phänomenen auf die Spur gekommen, die weitreichende Folgen für unser Leben haben. Er ist Vater zweier erwachsener Kinder und lebt seit Herbst 2014 als freier Autor, Lebensberater und Liedermacher in Leipzig. Seit dem Herbst 2015 arbeitet er darüber hinaus als freiberuflicher Redakteur und Moderator bei Neue Horizonte.TV, Leipzig. Seine Themen vor allem: Bewusstsein, Selbstverantwortung, alternative Ansätze in der Medizin, Spiritualität und Potentialentfaltung. Seine Homepage lautet wie sein Buch: www.wenn-wir-wuessten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.