Die Sprache als Gatekeeper Teil 2 – Bine von Telegramkanal “Durchschauen”

0
67

„Unsere Sprache formt das Denken“, aus den Gedanken folgt die Handlung.
Diese Weisheit haben schon einige erkannt, viele spüren ganz deutlich, dass WortSCHATZ wörtlich zu nehmen ist und sind dieser Wahrheit auf der Spur. Nach zahlreichen Wünschen und wunderschönen Kommentaren, haben sich Götz Wittneben und Bine vom Telegram-Kanal “Durchschauen” nochmal gerne zum öffentlichen Gespräch getroffen, um weiter das aufschlussreiche Thema der Wortbedeutungen und der Geschichte dahinter zu besprechen.

Unsere Sprache unterliegt ständiger Veränderung, wie wir heute auch in der „Verdenglischung“ selber erleben können. Beschäftigt man sich mit der Etymologie, mit dem Ursprung und der Herkunft der Wörter, macht sich ein Tor zur Vergangenheit auf. Die Wortgeschichte erzählt dabei häufig eine andere Geschichte als unsere anerkannte Lehrmeinung. Bine beschäftigt sich damit seit Jahren. Wie es dazu kam, auf welchem Weg sie was herausgefunden hat und was das bedeutet, erzählt sie im Gespräch mit Götz Wittneben. Die Sprache als Gatekeeper, der Torwächter der verhindern will, dass man über den Tellerrand, den gebotenen Rahmen hinausblickt, um die Wahrheit dahinter im Verborgenen zu halten. Ein Zugang zur Wahrheit ist der Wort-Schatz! Wie und in welcher Form jeder diesen Weg beschreiten kann, worauf man stößt und was er einem für Erkenntnisse eröffnet, wird in diesem Gespräch aufgezeigt.

Link zum Wörterbuch von Jakob Grimm: https://www.woerterbuchnetz.de/#0
Hier ist Bine zu finden:
Telegramkanal: https://t.me/Durchschauen
Telegramgruppe: https://t.me/Durchsprechen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.