Spiritualität in der Realität des Seins

0
102

So traurig es ist, die neue „spirituelle Artenvielfalt“ hat sich in weiten Bereichen in ihren Grundfesten nicht weit von der Methodik der Kirche entfernt, einen möglichen Widerstand weiter zu neutralisieren. Ob bewusst oder unbewusst, erfüllen sie dabei also die Aufgabe, die die schwächelnden Religionen in der westlichen Welt in anderen Zeiten hatten. Während sie „in sich ruhen“, „sich heraus nehmen“, „Vertrauen haben“ oder im „alles wird gut Modus“ verharren, meditieren oder nur positive Energie senden, aktivieren sich die Meisten dabei nicht im Mindesten im eigentlichen Feld oder motivieren im Entferntesten zu aktivem Widerstand. Mit der Überlegung, das Feld nicht weiter zu befeuern zu wollen, gehen sie dabei stattdessen im Grunde in die indirekte Unterstützung der anderen Kräfte durch den Aufruf zur aktiven Unterlassung über.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich auch eine Zeit lang in diesem magischen Feld verfangen hatte. Das magische Feld dieser Welt ist durchzogen von Energien manipulativer Kräfte, die auf verschiedene Art in unser Denken und Fühlen eingreifen und uns lenken. Das „World Economic Forum“ hat sich nicht umsonst mit „Schamanen“ umgeben und die Elite nutzt schon sein Jahrhunderten okkulte Kräfte, um ihre Macht zu zementieren. Es ist noch nicht einmal auszuschließen, dass so manches „gechannelte“ Wesen zu diesem Feld gehört oder in seiner Betrachtung zumindest weit von der Lebensrealität dieser Welt „lebt“, so dass die ach so „lichtvollen“ Eingaben aus diesen Welten so manches mal manipulativ in diese Welt eingreifen.
Ich verneine hiermit mit Nichten grundsätzlich Spiritualität oder schiebe alles in die Schublade „Esoterik“, sondern verweise dagegen sogar klar darauf, was diesbezüglich alles in unserem Feld aktiv ist und möchte alle spirituellen Wesen sogar energisch dazu motivieren, diesbezüglich weiter in die Entwicklung der medialen Wahrnehmung einzutauchen. Resultierend aber aus der Erkenntnis der Vielfalt der Wesenheiten und dem fehlenden Wissen über die einzelnen „Prediger“, wäre eine Abkoppelung von diesen genauso notwendig, wie eine klare spirituelle Selbstfindung / Selbstaktivierung.
Die Prediger „des Vertrauens in das Sein“ bedienen letztlich nicht nur die Energie der Kirchen, sondern werden am Ende im Zuge einer positiven Entwicklung auch auf ihre Worte zurück kommen und schon ist die neue Religion perfekt. Das im Gegensatz dazu, gerade diejenigen aktiven Kräfte, die im Selbstvertrauen durch ihr vielfältiges Handeln das System geschwächt haben, gerät dann dabei in den Hintergrund. Alle Veränderungen kommen letztlich vor allem durch direkt eingreifende Kräfte in Bewegung. Ob durch nicht konforme Politiker, die es durchaus noch gibt, durch Schriftsteller, Protestler auf der Straße, durch Magier im Feld in direkter Aktion oder was auch immer, es sind mutige Wesenheiten, denen die Welt gehört.
Am Ende wird wieder einmal auch nicht die Dummheit der Masse, sondern die Kraft der Minderheit für das Ergebnis ausschlaggebend sein. Eine Bewusstseinsveränderung als solches, hat in der aktuellen weit fortgeschrittenen Situation im Allgemeinen erst nach dem Kampf gegen die „Machthaber“ und einem realem Schnitt eine Chance.

Armin

 

Bild von 0fjd125gk87 auf Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.