Vom Hören und Zuhören – Von Kindern lernen – Elisabeth Götz

0
38

Die ehemalige Lehrerin Elisabeth Götz bildet noch heute Schüler zu Mediatoren aus und macht dabei faszinierende Erfahrungen mit den Kindern und Jugendlichen. Davon erzählt sie hier.

„Bei allen Gesprächen geht es mir nur um eins, nicht um Perfektion, endgültge Erkenntnisse, hohe wissenschaftiche Beweisbarkeit, sondern vor allem um das Leben selbst, mit allen Höhen und Tiefen. Alles hat mit einer Entscheidung begonnen, eine, die ich bereits als Kind bewußt faßte.

In einer Zeit, in der uns viele Programme zum Glücklichsein angeboten werden, scheint es wichtig zu sein, nach Innen zu schauen und die Lösungen, die unser eigenes Leben bietet, zu betrachten.
So bin ich immer wieder auf die Tatsache gestoßen, daß Kinder ein Schlüssel zum Verständnis unseres Lebens sein können und wichtige Impulse für Veränderungen geben. Wir sollten ihnen nur zuhören und schauen, was ebenfalls in uns ist.“

Götz Wittneben im Gespräch mit der Mediatorin und Supervisorin Elisabeth Götz.

Kontakt: elgoetz@gmx.net

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.