Vom Reden zum Handeln

0
64

Gedanken

Wie sieht die Zukunft aus, in einer Zeit, in der die Verschwörungstheoretiker in Wirklichkeit Wahrsager sind?

Unsere Versorgung ist in jeglicher Form gefährdet und auch unsere innere Sicherheit ist es spätestens seit 2015. Die Persönlichkeitsmerkmale des Einzelnen sind für die Zukunft nicht mehr eingeplant und Freiheit sowieso nicht, es sei denn, man funktioniert als braver Teil des kollektiven Ameisenstaats. Uns dürfte spätestens seit 2020 klar sein, dass so ziemlich alle Dinge, die passieren, irgendwie gesteuert sind und auch waren. Auch scheinbare Fehlgriffe/Fehlentscheidungen der Politiker sind wohl vielfach nicht einfach dem menschlichen Versagen unterworfen. Dieses System wird seit Jahrhunderten von einigen wenigen gesteuert, und dass sind nicht die Politiker.

Warum mussten die Monarchien in Europa fallen? Weil es niemanden über den selbst ernannten „Herrschern der Welt“ geben durfte und geben darf. Jegliche Form von Unabhängigkeit soll nun endgültig überwunden werden. Jetzt kommen die „Lenker“ der Welt ihrem Ziel Tag für Tag näher und die Planungen von Jahrhunderten nehmen Gestalt an.

Es wird aber immer unabhängige Denker geben, die sich ein Gegenprojekt überlegen und weiter der Freiheit entgegenstreben. Dazu gehört auch, sich vom Joch der Globalplayer, der Finanzwelt und dem Aktienmarkt zu befreien. Auch wenn ein großer Teil der Deutschen weiter im Chor blökt, ist noch immer eine echte Veränderung möglich. Die Schafe würden dann wohl eben auch wieder neuen Hirten folgen.

Die Befreiung kann aber nur von den Völkern an sich aktiviert werden. Keiner der aktuellen Staatslenker wird dies für uns übernehmen, da keiner frei agiert. Erst recht wird kein Politiker anderer Staaten für uns einen Finger rühren, ohne dabei einen Vorteil für sich oder sein eigenes Land zu sehen.

Die Befreiung muss letztlich von unten kommen und eine echte Veränderung kann letztlich nur stabil sein, wenn sie auf der (echten) eigenen Kultur aufbaut. Doch es versuchen leider noch viele die Veränderung im System zu finden. Aber auch da ist eine Veränderung im Denken durchaus zunehmend erkennbar. Nun sollte wir aber schleunigst vom Reden ins Handeln kommen.

Vaterland

Am Boden kriechst du nun, du Land der Wölfe!

In Gebückter Haltung und mit Blindheit geschlagen!

Lügen führen die Zungen zum Worte.

Die Wahrheit im Herzen, doch die Fahnen mit den falschen Farben.

Wann erwachst du aus dem Wald des Vergessens?

Wann erstehst du aus dem Land der Toten?

Wann wirst du wieder aufrecht gehen?

Land der Ahnen, oh Vaterland erstehe aus der Tiefe der Zeit.

 

Gruß Armin

 

Image by Corinna Schenk from Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.