Wir erschaffen Realität

0
78

Jeder Mensch und jede Lebensform hat zunächst seine eigene Realität! Wir sind sicherlich als Teil des Ganzen mit allem verbunden und doch sind wir eben auch selbstständig. Selbstständigkeit beinhaltet auch Selbstverantwortlichkeit und diese wird uns seit Jahrhunderten genommen.Wenn wir uns wieder als selbstverantwortlichen souveränen Teil des Ganzen erkennen, kann uns das System nicht mehr als Marionette benutzen. Die Fantasie hat letztlich die tiefe Verbindung mit unserem seelischen Wissen über das Universum in Verbindung mit dem Ganzen und nur sie kann uns helfen, uns aus dieser Abhängigkeit zu befreien.

Was wir uns auch immer als unsere eigene Zukunft vorstellen, ebnet den Weg in die Freiheit. Doch haben uns die Puppenspieler dieser Welt scheinbar weit von dieser Freiheit und Souveränität weggeführt.

Wenn wir die grundlegenden Verantwortlichkeiten wieder auf die kleinste Basis zurückbringen, ist der erste Teil der Befreiung aus dem System der Abhängigkeiten getan. Jedoch sind wir erst endgültig befreit, wenn wir Geld und Luxus, gleich welcher Art, nicht mehr als Notwendigkeiten für ein glückliches Leben sehen.

Jetzt sind wir Bälle im Flipper der Finanzjongleure und weit weg von einem selbstbestimmten natürlichen Leben. Das eigentliche Glück liegt hinter den Mauern dieser Scheinwelt versteckt, die uns den Blick auf das Wesentliche nehmen. Brauchen wir all das, was diese Welt uns bietet wirklich und verschwinden die wesentlichen Dinge nicht zunehmend aus unserem Leben? Wir sind den Mächtigen dieser Welt letztlich egal und sie spielen mit unserem Leben und unserer Gesundheit. Der körperlichen Gesundheit genauso, wie auch unserer seelischen.

Sie manipulieren das Wetter und die Natur und provozieren Katastrophen, die dann nicht mehr steuerbar sind. Doch da wir in ihrem Weltbild nur Laborratten sind, spielen die toten Ratten keine Rolle. Sie spielen mit ihren Impfungen Gott und wollen uns dezimieren. Ihre schwarze Fantasie lässt sie eine Welt erschaffen, in der wir ihre kranken Wunschträume erfüllen. Aus lauter Angst vor der Übernahme von eigener Verantwortung und auch aus Angst vor eben dieser Freiheit, lassen sich die meisten Menschen weiter manipulieren und manipulieren sich damit letztlich selbst. Eine „schöne Scheinwelt“ zu verlassen macht anscheinend mehr Angst, als Souveränität Hoffnung macht.

Können die Menschen inzwischen so wenig mit Freiheit anfangen, dass sie sich lieber weiter unterwerfen und sich machtlos geben, dass sie sich als hilflos erleben und sich hilflos erhalten?

Wir erschaffen Realität auch in diesem Sinne! Und wenn wir in der Verantwortlichkeit auf die kleinste Basis zurückkommen, sind wir bei uns selbst angekommen. Wenn wir diese Gedanken weiter denken, könnten wir da ankommen, wo die Autorin in diesem Interview in ihrer Entwicklung hinkam und ich überlege danach wirklich, wie sehr wir unsere Realität schaffen.

Ich gebe zu, dass ich nach diesem Video zumindest überdenke, wieviel meiner eigenen  Umgebung ich selbst erschaffe und ich gehe mit diesen Gedanken in die Selbstverantwortung. Ich persönlich stelle mir besonders die Frage, wieviel negative Energie ich aufrecht erhalte, auch im Sinne von Gesundheit, nicht nur körperlicher Art.

Gruß Armin

 

Video von Welt im Wandel.TV – Youtube

Bild von Gerd Alt auf Pixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.