Hast du Angst vor dem Alter?

Machst du alles, damit du jünger aussiehst? Hast du Angst, dass man dir dein Alter ansieht und siehst du selbst ständig deine Falten? Lässt du dein Gesicht liften oder spritzen? Betonst du oft, dass du ja nicht alt bist sondern nur reifer?

Wenn du ganz ehrlich bist und heimlich ganz tief in dich hineinfühlst, wirst du erkennen dass du Angst vor dem Alter hast.

Warum?

Wir wissen nicht was passiert im Alter. Wir haben nichts mehr unter Kontrolle. Wann ist unser Leben zu Ende? Was passiert wirklich mit unserem Körper, Geist und Seele, wenn wir sterben? Wir können etwas vermuten und doch wissen wir es nicht genau. Das macht Angst. Wir wollen da noch nicht hin. Jetzt noch nicht.

Dazu kommt, dass wir davon ausgehen, dass wir im Alter nicht nur faltig werden und vielleicht nicht mehr so schön sind, sondern auch unbeweglich werden, Schmerzen haben und letztendlich krank sterben. Wir sorgen ja jetzt schon vor, indem wir barrierefrei bauen oder schon früh an die Möglichkeit denken, einen Lift einbauen zu lassen. Vielleicht haben wir uns sogar schon nach einem Platz im Altersheim umgesehen, damit wir unsere Kinder nicht belasten.

Das ist alles schön und gut, doch:

„Überzeugung erschafft Realität”

Deshalb müssen wir gut aufpassen, wovon wir überzeugt sind, davon was wir wirklich glauben. Denn das Universum gibt uns immer Recht!

In meine Praxis kommen viele alte Menschen, denen gesagt wurde, dass sie mit dem Schmerz leben müssen, dass es normal ist im Alter diesen oder jenen Schmerz zu haben, dass es klar ist, dass man nicht mehr so beweglich ist etc. Diese Menschen haben Schmerzen und sind von der Schulmedizin aufgegeben oder mit Schmerzmittel vollgepumpt. Wenn man aber weiß, dass das Universum uns immer Recht gibt – Dir geschieht nach deinem Glauben – ist es ganz logisch, dass diese Menschen im Alter unbeweglich sind und krank. Und wer kennt nicht diese Aussage: “Wenn ich über 50 Jahre bin und es tut mir nichts weh, wenn ich in der Früh aufwache, dann bin ich tot”. Wenn ich davon überzeugt bin, dann ist es ganz natürlich, dass es ab 50 zwickt.

Was tun?

Der erste Schritt ist sich einzugestehen, dass ich Angst vor dem Alter habe. Diese Angst gilt es einmal richtig zu fühlen – „Ja, ich habe Angst“

Im zweiten Schritt kann ich dann meine Überzeugungen ändern. Warum nicht überzeugt, davon sein, dass ich auch gesund sterben kann? Der Körper hat die Möglichkeit 140 Jahr zu werden, wenn wir ihm das geben, was er wirklich braucht.

  • gesunde vitale Ernährung, also viel Obst und Gemüse
  • viel Wasser trinken, jedoch nur stilles Wasser, möglichst Quellwasser oder gefiltertes  Wasser
  • regelmäßig Bewegung
  • regelmäßige Entgiftung
  • ausreichend Schlaf

Der Körper ist das Haus für die Seele, deshalb ist es sehr wichtig auf den Körper zu hören und ihm all das zu geben, was ihm gut tut. Doch dabei sollten wir auch die Seele nicht vergessen. Ein toter Körper ist nicht krank, krank wird er nur, wenn wir nicht mehr auf unsere Seele hören. Wenn wir nur noch funktionieren und das tun, was die anderen von uns erwarten. Deshalb hör auf dein Herz und mach wirklich nur die Dinge, die du wirklich tun magst. Kümmere dich nicht darum, was die Leute reden oder ob es dem Alter noch angebracht ist – LEBE!

Steck dir Ziele – es ist nie zu spät! Deine Ziele motivieren dich zu leben und wer lebt wird nicht alt, vielleicht am Papier aber nicht im Inneren.

Ich empfehle dir hier das FreeSpirit® Bewusstseinstraining. Hier findest du deine Ziele und erfährst, wie du sie umsetzen kannst. Du erforscht deine Glaubenssätze und Ängste, die dich altern lassen. Du bekommst wertvolle Werkzeuge, wie du im Alltag jedes Problem und jedes Hindernis selbst lösen kannst. Du erforscht und erweiterst dein Bewusstsein und lernst wie du deine eigene Realität selbst erschaffen kannst.

Schau auf meine Homepage www.viertl.at/free-spirit und auf die FreeSpirit® Homepage www.freespiritinfo.com

Alles Liebe

Andrea Viertl

glücklich und gesund

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.