Psychischer Zusammenbruch – Tor zur Transformation? – Katrin Schulmeister

0
64

In diesem Gespräch mit Götz Wittneben teilt Katrin Schulmeister ihren Weg aus dem Burnout mit Depressionen hin zum Weg der Selbsterkenntnis und welche Erfahrungen sie dabei machen durfte.
Aufgrund von starken privaten als auch beruflichen Belastungen kam für Katrin der Zusammenbruch Anfang 2018, welcher sie auf einen Weg der Suche führte.
Trotz ihres Berufes als Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin entschied sie sich den Weg der Heilung alleine anzutreten ohne dazu Hilfe im Außen in Anspruch zu nehmen. Nach anfänglichen Verzettelungen in viele Themen erkannte sie jedoch, dass die Antworten auf ihre Fragen sowie ihre eigene Heilung einen Weg ins Innen verlangen. Dort begann ihre spannende Reise in die Selbsterkenntnis, welche sie auch gerne als “ihre persönliche Abenteuerreise” bezeichnet. Sie ließ sich auf ihrer Reise von vielen Menschen, Philosophien und Glaubensrichtungen inspirieren ohne jedoch einem bestimmten vorgegebenen Pfad zu folgen.

Yoga, Meditation, Wandern sowie Techniken zur Heilung innerer Traumata und Schattenarbeit waren dabei einige ihrer Werkzeuge zur Heilung und Einsicht in ihr eigenes Sein.
Nun möchte sie mit ihren Erfahrungen andere Menschen inspirieren und herausfordern den Mut für die eigene Reise ins Innere aufzubringen. Dabei sind ihr besonders die Themen der Ehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber, sowie die Menschlichkeit und die Würdigung des Mensch-seins wichtig. Die Zeit der spirituellen Führer darf jetzt ein Ende finden und jeder Mensch darf seine Einzigartigkeit entdecken und lernen sich selbst zu lieben und zu ehren, ohne jemand anderen verehren zu müssen.

Und hier noch die Links:

Katrin Schulmeisters Facebook-Blog: https://www.facebook.com/provokatofficial/

Kontakt zu Katrin Schulmeister ist möglich unter: kati.schulmeister@gmail.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.