Gerade in einer Zeit, in der viele Menschen krank sind, sei es durch Grippe, Corona oder sonstige „ansteckende Krankheiten“, ist es besonders wichtig unser Immunsystem zu stärken.

Der Mensch verfügt über ein körpereigenes Abwehrsystem, das Immunsystem genannt wird. Alles, was dem Körper schaden könnte, wird vom Immunsystem abgewehrt oder eingefangen und zerstört. Dazu gehören Krankheitserreger wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, Fremdstoffe wie Chemikalien, Umweltgifte, Bakteriengifte etc., freie Radikale, Krebszellen und Zellen, die zu alt sind oder nicht mehr richtig funktionieren.

Unser Immunsystem befindet sich an mehreren Stellen unseres Körpers, dazu zählen die Haut, die Schleimhäute von Hals, Nase, Rachen, die Schleimhäute der Bronchien, der Harnwege, der Geschlechtsorgane und des Darms, das Lymphsystem und das Knochenmark.

Die Haut fungiert als mechanische Barriere. Die Schleimhäute bilden einen Schleim, der Erreger und Gifte binden kann und dann nach außen transportiert wird. Die Schleimhäute des Darms werden dabei am meisten beansprucht. Tagtäglich werden sie über viele Nahrungsmittel mit Bakterien, Pilzen, Viren und anderen Krankheitserregern (Antigene) konfrontiert. Somit zählt der Darm zum wichtigsten Immunsystem, denn im Darmbereich befinden sich 80 % aller Abwehrzellen.

Was sind Antikörper?

Antikörper sind Proteine, die entweder frei liegen oder sich auf der Oberfläche von bestimmten Abwehrzellen (B-Lymphozyten) befinden. Ihre Aufgabe ist, die Antigene einzufangen. Da jedes Antigen eine bestimmte Oberflächenstruktur hat, braucht jeder Antikörper auch eine entsprechend dazupassende Struktur um sich an die Antigene anzuheften, vergleichbar mit Schloss und Schlüssel. Somit braucht jede Sorte Antigen eine eigene Sorte Antikörper.

Sobald eine Abwehrzelle das passende Antigen gefunden hat, ist das für ihn die Bestätigung, dass der Antikörper-Prototyp passt und die Zelle beginnt sich zu klonen, d.h. es entstehen Millionen von Abwehrzellen, die absolut identisch sind. Dadurch hat der Krankheitserreger keine Chance und wird endgültig überwältigt. Danach wird die Antikörperproduktion eingestellt. Die Zellen haben ein eigenes Gedächtnis, denn sobald der gleiche Krankheitserreger wieder auftaucht, beginnt sofort die erneute Produktion von Krankheitserreger und der Mensch ist immun.

Die alljährlichen Grippeviren verändern sich ständig, weshalb sie von den Gedächtniszellen nicht erkannt werden. Durch Fieber oder Entzündungen jedoch erhöht sich die Körpertemperatur und die Produktion von Antikörper wird vermehrt. Fieber ist somit unterstützend und schon Teil des Heilungsprozesses, weshalb es nicht medikamentös gesenkt werden sollte. Ausnahme ist natürlich sehr hohes Fieber, wenn die Gefahr von Fieberkrämpfen besteht.

Das Knochenmark ist die Quelle aller Abwehrzellen und das wichtigste blutbildende Organ des Menschen.

Das Lymphystem bildet entweder selbst Abwehrzellen oder dient als Abwehrzellenspeicher. Darüber hinaus finden hier Säuberungsaktionen statt, wobei das Blut durch einen Filter fließt und von sämtlichen Fremdkörpern gereinigt wird, z.B. in der Milz. Die Lymphknoten fungieren als Filter für die Lymphflüssigkeit, als sogenannter Feinfilter. Das Lymphsystem besteht aus Lymphgefäßen, Lymphflüssigkeit, Lymphknoten, Mandeln, Thymusdrüse, Milz, Wurmfortsatz (Blinddarm), Darmassoziertes lymphatisches Gewebe (GALT). Demnach sind auch die Mandeln und der Blinddarm wichtige Teile des Immunsystems und sollten nur im äußersten Notfall entfernt werden.

(Quelle: Akademie der Naturheilkunde)

Sind Krankheiten wirklich ansteckend?

Ich glaube nicht, dass Krankheiten ansteckend sind. Wir haben alle Viren und Bakterien in unserem Körper, vergleichbar mit einem Biotop. Ob eine Krankheit wirklich ausbricht hängt von unserem Immunsystem ab. Schafft das Immunsystem genügend Abwehrzellen zu bilden, so wird die Krankheit auch nicht ausbrechen. Das erklärt, warum einige sich immer sofort bei jeder Gelegenheit anstecken und andere überhaupt nie.

Wie kann man sein Immunsystem stärken?

Die größten Feinde unseres Immunsystems, sind fett- und zuckerreiche Ernährung, Stress und Angst.

Um ein starkes gut funktionierendes Immunsystem in Körper aufzubauen und zu erhalten ist eine gesunde, vitale Ernährung mit viel Obst und Gemüse, am besten als Rohkost, maßgebend. Gekochte Nahrung verliert an Vitaminen und Mineralstoffen, die der Köper braucht. Natürlich ist es allemal besser gekochtes Gemüse zu essen als gar keines, doch sollten wir darauf achten, dass wir es nur schonend garen und auf keinen Fall in die Mikrowelle geben. Die Ernährung sollte vor allem aus Gemüse und viel Obst bestehen, denn dadurch bekommt unser Körper nicht nur die notwendigen Vitamine und Mineralstoffe, sondern unsere Leber bekommt die für sie so wichtige natürliche Glucose. Die Leber dürfen wir nicht unterschätzen. Sie ist der Manager unserer meisten Organe und somit auch verantwortlich für ein gutes Immunsystem.

Bewegung an der frischen Luft ist essentiell für ein starkes Immunsystem. Nur durch  Bewegung können die Lymphe und durch die frische Luft kann die Lunge entgiften. Die Sonne ist der wichtigste Spender für Vitamin D3, das unumgänglich für ein gutes Immunsystem ist. Wir sollten möglichst keine Sonnenbrille aufsetzen oder einen Sonnenschutz verwenden, denn nur so kann das wertvolle Vitamin D3 in den Körper.

Stress zerstört unser Immunsystem, deshalb sollten wir uns unbedingt auch Zeit für Ruhe gönnen. Ein gesunder Schlaf und ein glückliches Umfeld stärkt unser Immunsystem extrem.

Angst ist der größte Feind des Immunsystems. Sobald wir Angst haben, egal ob wir uns vor der Krankheit fürchten oder vor etwas anderem, wie z.B. Existenz-, Verlustangst etc. fährt unser Immunsystem in den Keller. Die Zellteilung wird blockiert und wir sind extrem anfällig für jede Art von Krankheit. Deshalb macht es so viel Sinn, sich mit seinen Ängsten auseinandersetzen, sie zu fühlen und durch sie hindurchzugehen. Das Arbeiten am eigenen Bewusstsein stärkt nicht nur dein Immunsystem, es kann bestehende Krankheiten heilen und macht dich glücklich, denn du wirst dabei deine Vision finden und kannst dir so deine neue glückliche und gesunde Realität erschaffen. Die beste Unterstützung dabei bietet das FreeSpirit® Bewusstseinstraining und der Bewusstseins-Vlog.

Ich freue mich auch auf einen Besuch in meiner Wohl-fühl-Praxis, wo ich dich persönlich gerne unterstütze möchte, wieder glücklich und gesund zu sein.

Alles Liebe

Andrea Viertl

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.