Coronakrise – Das Ende der Truman Show? Teil 5 – Frank Köstler

0
102

Götz Wittneben und Frank Köstler in ihrem fünften Teil der „Truman-Show“-Chronik, die das globale Phänomen rund um die “Viruskruse” behandelt. Während im Hintergrund der „Bühnenumbau“ – unsere neue Welt – vorbereitet und aufgebaut wird, geht es auf der uns sichtbaren Oberfläche kaum voran, wenngleich der soziale Druck und die Ereignisdichte weiter ständig zunehmen. Im „manisch-depressiven April“ sahen wir zuerst merkwürdige Versprecher, seltsame Zeichen und Militärtransporte, die als frühe Wende für Ostern prognostiziert, diskutierbar und ausdeutbar waren – jedoch nichts geschah.

Die Zeitlinien und Prognosen sind damit als weitere Kulisse zu werten. „Q-Anon“ als Phänomen bleibt ein weiter hochinteressanter Aspekt im Spiel der Hintergrundkräfte bei diesem Globalphänomen. Danach „dis-tanzten“ wir in den Mai, der weiterhin im Trend, einem Drehbuch gleich, in Richtung Wandlung und Transformation unserer Gesellschaft, Wirtschaft, Finanzen und Werte weist. Ein Kollaps des Staatshaushaltes ist ebenso zu erwarten wie ein Austausch der Währung. Was erwartet uns in der Zukunft?

Wir reden über Systemwechsel, politische Verwerfungen, Weimarer Verhältnisse, aber auch Neugeburten, Werteneudefinitionen, Neuordnungen, dezentrale Wirtschaft und moderne „Asterixdörfer“. In Kurzform: Nach einer harten und steinigen Zwischenphase sieht es auf weitere Sicht – zumindest nach RV Ergebnissen – nicht einmal schlecht aus. Im Gegenteil – und das ist gut. Abschließend wird der spirituelle Aspekt dieser Krise behandelt.

Youtube Kanal von Frank Köstler:

https://www.youtube.com/channel/UCpeO…

Email Adresse Frank Köstler: frank.koestler@protonmail.com

Vorheriger ArtikelItalienische Politikerin fordert Haft für Bill Gates
Nächster ArtikelWelt ohne Geld?
Goetz Wittneben
Götz Wittneben, Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie, forschte für Rupert Sheldrake im Bereich »Bewusstsein«, arbeitete 12 Jahre mit arbeitsuchenden Jugendlichen in einer Jugendwerkstatt und mehr als vier Jahre als Arbeitsvermittler in der Bundesagentur für Arbeit. Hier ist er in tausenden Gesprächen überraschenden Phänomenen auf die Spur gekommen, die weitreichende Folgen für unser Leben haben. Er ist Vater zweier erwachsener Kinder und lebt seit Herbst 2014 als freier Autor, Lebensberater und Liedermacher in Leipzig. Seit dem Herbst 2015 arbeitet er darüber hinaus als freiberuflicher Redakteur und Moderator bei Neue Horizonte.TV, Leipzig. Seine Themen vor allem: Bewusstsein, Selbstverantwortung, alternative Ansätze in der Medizin, Spiritualität und Potentialentfaltung. Seine Homepage lautet wie sein Buch: www.wenn-wir-wuessten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.