Inka-Prophezeiung: Wenn der Adler mit dem Kondor fliegt – Lorena Kuyay

0
169

Die Vorfahren der Inkas erwähnten immer die Prophezeiung der 5. Sonne:
“An dem Tag, an dem die goldene Schlange aufwacht, wird die fünfte Sonne herauskommen und leuchten. Wenn die fünfte Sonne leuchtet, ist es der Tag, an dem der Adler mit dem Kondor zusammen fliegen werden”.

Diese Symbolik zeigt uns, dass die goldene Schlange die heilige Weiblichkeit ist, die erwachen wird.Durch das Erwachen der Frauen wird die fünfte Dimension (die fünfte Sonne) aktiviert. Dimension, in der Männer und Frauen, männlich und weiblich, eins sind und sich auf derselben Augenhöhe befinden. Männlich und weiblich sind in Gleichgewicht.

Nach unseren hohen Traditionen:
Der Adler ist der Vogel der Transformation. Vor dem spirituellen „Flug“ kann der Adler sehen, was von oben und nicht von innen transformiert werden muss. Der Adler bringt die Menschen näher zu sich selbst und verwandelt sie wenn es notwendig ist. Einmal verwandelt, findet den großen Flug in die Ewigkeit statt. Er ist das Transformationstotem.

Dem Kondor als Krafttier wird die Symbolik der Unsterblichkeit und geistigen Freiheit des Menschen gegeben. Er ist das Rettungs- und Unsterblichkeitstotem.
Für das Fliegen des Adlers in der „männlichen“ Zone unseres Planeten, erwähnen wir seinen Einfluss auf das männlichen Prinzip.
Für das Fliegen des Kondors in der „weiblichen“ Zone unseres Planeten, erwähnen wir seinen Einfluss auf das weibliche Prinzip.
Die Prophezeiung zeigt uns das Kommen der Zeit, in der das Licht des Gleichgewichts beim Menschen und zwischen Menschen aktiviert wird.
Durch das heilige weibliche Erwachen wird das heilige männliche Erwachen stattfinden. Zusammen im Gleichgewicht, werden wir die geistige Ewigkeit in der Liebe erreichen.

Von Herzen
Eure Kuyay Lorena
www.kuyay.eu

Vorheriger ArtikelOrganspende – ja oder nein?
Nächster ArtikelDie Wahrheit im Brunnen
Götz Wittneben, Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie, forschte für Rupert Sheldrake im Bereich »Bewusstsein«, arbeitete 12 Jahre mit arbeitsuchenden Jugendlichen in einer Jugendwerkstatt und mehr als vier Jahre als Arbeitsvermittler in der Bundesagentur für Arbeit. Hier ist er in tausenden Gesprächen überraschenden Phänomenen auf die Spur gekommen, die weitreichende Folgen für unser Leben haben. Er ist Vater zweier erwachsener Kinder und lebt seit Herbst 2014 als freier Autor, Lebensberater und Liedermacher in Leipzig. Seit dem Herbst 2015 arbeitet er darüber hinaus als freiberuflicher Redakteur und Moderator bei Neue Horizonte.TV, Leipzig. Seine Themen vor allem: Bewusstsein, Selbstverantwortung, alternative Ansätze in der Medizin, Spiritualität und Potentialentfaltung. Seine Homepage lautet wie sein Buch: www.wenn-wir-wuessten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.